74210

pcwPatchLoader: Updates offline nachinstallieren

31.08.2007 | 12:24 Uhr | Christian Löbering

Mit dem Service Pack 2 alleine ist Windows XP in puncto Sicherheit noch lange nicht auf aktuellem Stand. Seit Microsoft das SP 2 veröffentlicht hat, haben sich mehr als 50 Sicherheits-Updates in Form von Hot Fixes angesammelt. Sie alle müssen installiert werden, bevor Sie das erste Mal online gehen. Andernfalls laufen Sie Gefahr, dass sich Ihr PC trotz SP 2 beim ersten Besuch im Netz Viren und Würmer einfängt – auch wenn Sie nur die Windows-Update-Site aufrufen.

XP up to date: Unser Spezial-Tool pcwPatchLoader 1.3.1 speichert alle Setup-Dateien relevanter Sicherheits-Updates für den Notfall auf Ihrem System
Vergrößern XP up to date: Unser Spezial-Tool pcwPatchLoader 1.3.1 speichert alle Setup-Dateien relevanter Sicherheits-Updates für den Notfall auf Ihrem System
© 2014

PC-WELT-Tool einsetzen: Abhilfe schafft hier der pcwPatchLoader 1.3.1 . Mit unserem Script können Sie die Setup-Dateien aller relevanten Sicherheits-Updates herunterladen und bei Bedarf in einem Rutsch installieren.

Achtung: Falls Sie die Reparatur-Installation aufgrund eines Platinentausches durchführen möchten, dann lassen Sie das Script pcwPatchLoader zuvor auf Ihrem System arbeiten. Wenn Sie die Reparatur-Installation aber in Folge eines Defekts durchführen, dann müssen Sie den pcwPatchLoader zunächst auf einem anderen Rechner laufen lassen, der auf einem möglichst aktuellen Update-Stand ist. Idealerweise führen Sie auf diesem PC erst noch das Windows-Update aus und starten den Rechner dann neu. Wichtig ist ferner, dass auf dem anderen Rechner das gleiche System installiert ist wie bei Ihnen, zum Beispiel Windows XP Home Edition.

Updates besorgen: Um sich die Setup-Dateien der Updates zu besorgen, entpacken Sie das pcwPatchLoader1.3.1-Archiv in einen beliebigen Ordner und starten das enthaltene Script pcwPatchLoader.HTA. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „“ neben dem Feld „Haupt-Zielverzeichnis“, und bestimmen Sie einen Ordner, in dem die Updates vom Script abgelegt werden sollen. Wenn Sie den Rechner eines Bekannten nutzen, sollten Sie zum Beispiel ein USB-Laufwerk wählen, das Sie mitgebracht haben. Alternativ bietet sich ein temporäres Verzeichnis an, dessen Inhalt Sie später mit einem beliebigen Brennprogramm auf eine CD schreiben.

Im nächsten Schritt stellen Sie eine Internet-Verbindung her und klicken auf die Schaltfläche „Überprüfen“. Nun lädt unser kleines Utility einige Hilfs-Anwendungen herunter und prüft das System auf relevante Sicherheits-Updates. Diese erscheinen dann im Programmfenster in der „Updateliste“. Über einen Klick auf „Laden“ werden die Dateien in Ihr „Haupt-Zielverzeichnis“ heruntergeladen.

Updates installieren: Anschließend kopieren Sie den pcwPatchLoader samt dem „Tools“-Ordner auf das mitgebrachte USB-Laufwerk und schließen es danach an Ihrem eigenen Rechner an. Nach dem Aufruf des pcwPatchLoaders wählen Sie als „Haupt-Zielverzeichnis“ den Ordner, der alle Updates enthält, und klicken dann auf „Installieren“. Unser Utility prüft nun Ihr Windows-System auf noch nicht installierte Sicherheits-Updates, die sich im Haupt-Zielverzeichnis befinden, und installiert sie automatisch.

Aktualisierung fertigstellen: Nach Abschluss des Installationsvorgangs starten Sie Ihren Rechner neu, verbinden sich mit dem Internet und laden eventuell noch fehlende Patches manuell von der Website www.windowsupdate.com herunter. Wundern Sie sich nicht: Der PatchLoader arbeitet nicht etwa unvollständig. Unterschiedliche Konfigurationen der Systeme können jedoch dazu führen, dass Updates bei Ihnen benötigt werden, bei Ihrem Bekannten nicht. Durch den Besuch auf der Windows-Update-Seite gehen Sie auf Nummer sicher, dass wirklich alle für Ihre Windows-Version relevanten Aktualisierungen eingespielt sind.

PC-WELT Marktplatz

74210