575782

AppleTV: Filme kaufen ist out - Filme leihen ist in

02.09.2010 | 00:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Steve Jobs hat in San Francisco das neue AppleTV der zweiten Generation vorgestellt. Im Vergleich zum Vorgänger schrumpft das neue Modell um ein Viertel und hat in etwa die Größe einer großen Männerhandfläche. Das das Gerät so schrumpfen konnte, hat aber auch einen guten Grund: Auf eine Festplatte wird nunmehr völlig verzichtet.

Filme und TV-Serien können bei dem neuen AppleTV nicht mehr erworben, sondern nur noch geliehen werden. Das Video-Material wird dabei nicht auf der kleinen Kiste gespeichert, sondern über das Internet auf den Fernseher gestreamt. HD-Filme kann man künftig in den USA für 4,99 US-Dollar ausleihen. Auch TV-Serien werden in den USA nicht mehr zum Verkauf angeboten, sondern können nur noch ausgeliehen werden. Dafür sinkt der Ausleih-Preis von bisher bis zu 2,99 US-Dollar auf nunmehr 0,99 US-Dollar. Bisher wollen zum neuen Preis aber nur zwei große US-Sender ihre Inhalte anbieten. Apple hofft, dass die andreren US-Sender schnell nachziehen.

Hinzu kommt die Unterstützung für diverse Online-Videodienste, wie etwa Youtube und Netflix. Auf Wunsch lassen sich aber auch Inhalte vom Rechner via AppleTV auf den Fernseher streamen. AppleTV besitzt einen Netzwerkanschluss und beherrscht IEEE 802.11n. Künftig wird es via Airplay auch möglich sein, Inhalte vom iPad via AppleTV auf dem Fernseher abzuspielen.

Das neue AppleTV kommt in vier Wochen in Deutschland für 129 Euro in den Handel. Abzuwarten bleibt, ob es auch hierzulande möglich sein wird, TV-Serien auszuleihen.

PC-WELT Marktplatz

575782