710910

i-mode kommt endlich

05.03.2002 | 11:27 Uhr |

Farbig und bunt werden auch die Netzdienste. So bieten Carrier wie D2 Vodafone WAP-Dienste künftig auch in Farbe an. Das bunte WAP muss sich nach der CeBIT allerdings auf farbige Konkurrenz made in Japan einstellen. Netzbetreiber E-Plus zeigt auf der CeBIT erstmals "i-mode", die Adaption des japanischen Erfolgsdienstes. Kurz nach der CeBIT soll der Dienst starten. Neben dem Surfen im Internet und dem Versand und Empfang von E-Mails lassen sich mit i-mode bunte Bilder, interaktive Spiele oder Musikstreams via Handy nutzen.

Vorreiter: Mit dem NEC N21i ist das erste i-mode-Handy für den deutschen Markt bei E-Plus zu sehen.

Content-Partner sollen farbenfrohe und abwechslungsreiche i-mode-Inhalte anbieten. Die Datenübertragung für i-mode erfolgt via GPRS. Um möglichst viele Kunden für den neuen Dienst gewinnen zu können, sollen die Preise für die GPRS-Nutzung bei E-Plus zur CeBIT deutlich fallen. Die i-mode-Dienste gibt es in Halle 12, Stand B50 zu sehen. Dort wird auch das erste i-mode-Handy von NEC für den deutschen Markt präsentiert. Das Gerät bietet ein zehnzeiliges, 120 x 160 Pixel großes Display mit 256 Farben.

PC-WELT Marktplatz

710910