2007776

Steuererklärung 2017 mit Elster Online: So geht's

23.01.2018 | 14:30 Uhr |

In unserer Anleitung erfahren Sie, wie Sie sich bei Elster Online registrieren und damit Ihre Einkommenssteuererklärung online abgeben können.

Mit Elster Online bieten die deutschen Finanzbehörden einen Online-Service, mit dem Steuerbelange über das Internet erledigt werden können. Hier finden sich unter anderem Lohnsteuerbescheinigungen, passende Anträge für die Umsatzsteuer-Voranmeldung oder auch die Möglichkeit, die elektronische Steuererklärung per Klick an das zuständige Finanzamt zu übermitteln. Elster Online eignet sich somit also für Privatpersonen, für Arbeitgeber, Unternehmer, Vereine und Steuerberater. 

Lesen Sie, wie Sie sich bei der Plattform registrieren und welche elektronischen Formulare Sie nutzen können, um Ihre Einkommenssteuererklärung an das Finanzamt zu übermitteln.

Ist Ihr System fit für Elster Online?

Ob Ihr Rechner die nötigen Hard- und Software-Anforderungen erfüllt, ist über den Konfigurationsassistenten der Plattform schnell geklärt. Er prüft Ihr System innerhalb von Sekunden.

Generell gilt: Ihr PC muss mit dem Internet verbunden, Javascript sowie Cookies müssen im Browser aktiviert sein. Unter Windows 7, 8 und 10 läuft Elster Online sowohl mit dem Internet Explorer Version 11, mit Chrome und Firefox sowie Firefox 52 ESR. Unter Windows 10 auch mit Edge. Die Apple-Betriebssysteme Mac OS X 10.12 und 10.13 sind mit Chrome und Safari kompatibel, während Nutzer von Ubuntu Linux 17.10 nur Mozillas Firefox und Firefox 52 ESR nutzen können.

Sie können Elster Online selbstverständlich auch auf Tablets und Smartphones über die Elser-Smart-App nutzen. Unterstützt werden Geräte mit Chrome für Android ab Version 4.1.2 und Safari für iOS ab Version 9.

Ein Benutzerkonto anlegen

Wenn Sie noch nicht bei Elster Online registriert sind, legen Sie zunächst ein Benutzerkonto an. Im Verlauf der Registrierung erstellen Sie auch eine Zertifikatsdatei, die Sie - zusammen mit einem Passwort - für das spätere Einloggen brauchen.

Die Zertifikatsdatei wird für fast alle Nutzer empfohlen, lediglich für Unternehmer und Steuerberater stehen noch andere Login-Optionen zur Verfügung.

Die Zertifikatsdatei können Sie auf Ihrem Computer oder in der Elster-Smart-App speichern - diese kostenlose Variante ist für private Nutzer und Kleinunternehmer ausreichend. Möglich wäre es auch, das Zertifikat auf einem Sicherheitsstick zu speichern, der im Online-Shop für 49,11 Euro angeboten wird - empfohlen beispielsweise für Unternehmer. Die dritte Variante ist der Zugang über eine Signaturkarte, die zwischen 50 und 150 Euro kostet - interessant am ehesten für Steuerberater.

Für die Registrierung tragen Sie Ihre persönlichen Daten bei Elster Online ein.
Vergrößern Für die Registrierung tragen Sie Ihre persönlichen Daten bei Elster Online ein.

So legen Sie ein Benutzerkonto an: Nach der Abfrage, ob die Registrierung für Sie (und gemeinsam veranlagten Partner) oder für eine Organisation (Arbeitgeber, Unternehmen, Verein) gilt, entscheiden Sie, ob Sie sich mit der Identifikationsnummer (die finden Sie auf jedem Anschreiben des Finanzamts oder fordern Sie beim Bundeszentralamt für Steuern an) registrieren möchten oder mit der Identifikationsnummer plus neuem Personalausweis. Anschließend tragen Sie Ihre persönlichen Daten ein.

Nutzen Sie nur die ID-Nummer, erhalten Sie im Verlauf der Registrierung per Mail eine Aktivierungs-ID und auf dem Postweg den Aktivierungs-Code. Mit diesen Daten erstellen Sie dann die Zertifikatsdatei.

Nutzen Sie die ID-Nummer plus neuem Personalausweis, entfällt der Versand der Aktivierungsdaten und Sie können die Registrierung inklusive Zertifikaterstellung in einem Rutsch abschließen.

Die Registrierung mit dem neuen Personalausweis wird derzeit allerdings noch nicht auf mobilen Geräten unterstützt.

Haben Sie sowohl die Mail als auch den Brief von Elster Online erhalten, können Sie nun Ihren Account aktivieren. Geben Sie beide Aktivierungscodes ein und legen Sie ein Passwort fest. Im Anschluss generiert Elster Online Ihr persönliches Software-Zertifikat, das Sie auf Ihren Rechner herunterladen und auf der Festplatte oder einem USB-Stick abspeichern können.

Haben Sie die Zertifikatsdatei und haben Sie ein Passwort festgelegt, können Sie sich einloggen
Vergrößern Haben Sie die Zertifikatsdatei und haben Sie ein Passwort festgelegt, können Sie sich einloggen

Formulare und Optionen

Auf der Startseite finden Sie unter "Formulare & Leistungen" alles, was Sie rund um Ihre Steuererklärung brauchen. Zugriff haben Sie mit Ihrer Zertifikatsdatei und Ihrem Passwort. Einige spezielle Formulare sind noch nicht in allen Bundesländern verfügbar, die Bereitstellungstermine werden aufgelistet.

Sie starten Ihre Steuererklärung mit dem Formular "Einkommensteuererklärung unbeschränkte Steuerpflicht (ESt 1A) - die weitere Dateneingabe ergibt sich aus Ihrem persönlichen Steuerfall.

Komfortabel ist der Belegabruf, mit dem Sie Daten, die dem Finanzamt bereits vorliegen, direkt in Ihre Steuererklärung übernehmen können. Mehr dazu erklärt das folgende Video:

Neu ist für die Steuererklärung 2017, dass Sie keine Belege mehr beim Finanzamt einreichen müssen. Es genügt, die Belege für eventuelle Rückfragen aufzubewahren.

Steuererklärung online auf anderen Portalen

Vielleicht haben Sie Ihre Steuererklärung bisher mit einer Steuersoftware gemacht und wollen sich in der Bedienerführung nicht völlig umstellen. Dann können Sie bei den einigen Anbietern von Steuersoftware Ihre Steuererklärung auch direkt online erledigen, beispielsweise auf Wiso steuer:web oder auf smartsteuer.de.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

2007776