2650057

Die besten Bluetooth-Tracker im Test (2022)

25.06.2022 | 09:20 Uhr |

Manche Menschen können sich nie erinnern, wo sie ihren Schlüsselbund hingelegt haben. Mit einem Bluetooth-Tracker lassen sich Schlüssel und andere verlegte oder verlorene Gegenstände schnell wiederfinden. Das sind die besten Produkte im Test.

Wenn Sie nicht besonders diszipliniert sind und Ihre Haus- oder Autoschlüssel immer am gleichen Ort aufbewahren, werden Sie sie irgendwann verlegen und suchen. Und wenn Sie sie dringend brauchen, haben Sie meist keine Zeit zur Suche und müssen schnell aus dem Haus sein. Ein Bluetooth-Tracker hilft Ihnen. Wenn Sie in der App auf Ihrem Handy die Taste „Finden“ drücken, gibt der Tracker einen hohen Ton von sich, mit dem Sie ihn zusammen mit den daran befestigten Schlüsseln orten können. Das gleiche Prinzip gilt natürlich auch für andere verlierbare Gegenstände wie Geldbörsen, Taschen und sogar das Lieblingsspielzeug Ihrer Kinder.

Solange Sie sich innerhalb der Bluetooth-Reichweite des Trackers befinden, stellt Ihr Telefon eine Verbindung her und Sie können es klingeln lassen. In der Praxis wird die theoretische Reichweite von bis zu 120 Metern mancher Modelle durch Hindernisse wie Wände eingeschränkt. Aber es ist im Alltag eine enorme Zeitersparnis, schnell eine App auf Ihrem Smartphone zu starten, auf den verlorenen Gegenstand zu tippen und zu hören, ob er klingelt. 

Denken Sie nur daran, dass ein Bluetooth-Tracker kein GPS-Tracker ist, sodass Sie seinen Standort nicht live auf einer Karte sehen können. Der Curve von Vodafone verfügt jedoch sowohl über GPS als auch über Bluetooth und ist daher die bessere Wahl für alle, die ihre Katze, ihren Hund, ihr Pferd oder ein anderes Tier, das sich vielleicht weit entfernt aufhält, mit einem Tracker ausstatten möchten.

Die Gemeinschaft sucht mit

Noch besser ist, dass die meisten Tracker-Apps im Falle eines tatsächlichen Verlusts eines Gegenstands (etwa eines Schlüssels in einem Parkhaus oder am Bahnhof) eine anonyme Verbindung mit einem kompatiblen Tracker herstellen und dessen Standort melden. Das bedeutet, dass ein anderer Nutzer mit seinem Tracker von Tile sich nur in die Bluetooth-Reichweite des verlorenen Gegenstands begeben muss. Wenn Sie den Gegenstand in der App als verloren gemeldet haben, erhalten Sie eine Benachrichtigung, die Ihnen mitteilt, wo er zuletzt gesehen wurde, sodass Sie ihn suchen können.

Dies ist einer der größten Vorteile der AirTags, denn das System von Apple nutzt alle vorhandenen iPhones für diese anonyme Meldung. Und es gibt viel mehr als die Communities von Tile, Chipolo und anderen Marken. Das bedeutet, dass die Chance, einen verlorenen AirTag zu finden, höher ist. Leider funktionieren AirTags nur mit iPhones: Sie nützen nichts, wenn Sie ein Android-Handy haben. Vielleicht möchten Sie mehrere Tracker kaufen, um sie an verschiedenen Gegenständen zu befestigen. Dann werden Sie feststellen, dass es oft Rabatte für den Kauf in großen Mengen gibt. Bluetooth-Tracker sind auch ein tolles Geschenk für Freunde und Verwandte.

Apple AirTag: Empfehlung der Redaktion für iPhone-Besitzer

Apple AirTag bei Amazon

  • Vorteile: Präzise Ortung mit U1-Chip, größte Gemeinschaft

  • Nachteile: Kein Loch für den Schlüsselring, funktioniert nicht mit Android

  • UVP: 35 Euro

Der AirTag ist vielleicht nicht das günstigste Zubehörteil. Hat man aber ein iPhone - vor allem eines der neuesten Modelle mit einem U1-Chip - ist der Tracker die beste Wahl. Das liegt daran, dass Sie dank der Ultrabreitbandtechnologie, die der AirTag verwendet, Navigationsanweisungen erhalten, wenn Sie sich in einem Umkreis von etwa 30 Metern befinden. Der andere Grund: Wenn Sie den AirTag (und alles, was daran befestigt ist) unterwegs verlieren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand anderes mit einem iPhone früher oder später in Reichweite kommt.

Empfehlung der Redaktion für iPhones: Apple AirTag
Vergrößern Empfehlung der Redaktion für iPhones: Apple AirTag

Der Nachteil der AirTags ist, dass sie nicht mit Android-Geräten funktionieren und keine Öffnung für den Schlüsselbund haben. Stattdessen müssen Sie eine Schlüsselringhalterung von Apple kaufen (was die Kosten verdoppelt) oder sich eine günstigere Halterung eines Drittanbieters besorgen. Ursprünglich gab es in der App „Wo ist?" keine „Zurückgelassen“-Warnung. Sie wurde erst in iOS 15 als neue Funktion hinzugefügt.  

Tile Pro (2022): Empfehlung der Redaktion für Android-Smartphones

Tile Pro (2022) bei Amazon

  • Vorteile: Auswechselbare Batterie, lauter Rufton

  • Nachteile: Einige Funktionen erfordern ein Abonnement

  • UVP: 34,99 Euro

Den Tile Pro gibt es nun schon seit einigen Jahren. Dank eines neuen Designs, das besser in den Schlüsselbund passt, ist er nach wie vor einer der besten Bluetooth-Tracker. Der Tile Pro funktioniert zuverlässig und hat - anders als der Tile Mate - immer noch einen austauschbaren Akku: Die CR2032-Batterie hält dabei bis zu einem Jahr durch. Trotzdem ist das Tile-Modell nach IP67 wasserdicht. Der Rufton ist angenehm laut, sodass er auch in einer Tasche oder unter einem Kissen gut zu hören ist.

Empfehlung der Redaktion für Android-Smartphones: Tile Pro (2022)
Vergrößern Empfehlung der Redaktion für Android-Smartphones: Tile Pro (2022)

Theoretisch kann das Gerät bis zu einer Entfernung von 130 Metern eine Verbindung zur App herstellen. Das gilt allerdings nur unter perfekten Bedingungen. In der Praxis dürfte die Reichweite geringer sein. Man erhält nicht die genauen Richtungsangaben wie AirTag-Besitzer, aber die App zeigt grüne Ringe an. Sie leuchten auf, wenn man sich nähert. Es wäre schön, wenn die App eine Einstellung für eine kompakte Ansicht hätte, damit man nicht so viel auf dem Startbildschirm scrollen muss, wenn man viele Kacheln hat. Man muss den Premium-Service abonnieren, wenn man Benachrichtigungen über zurückgelassene Gegenstände, den Standortverlauf und einen Akkutausch erhalten möchte.

 

Chipolo One (2020)

Chipolo One (2020) bei Amazon

  • Vorteile: Funktioniert mit Android und iPhone, Funktionen nicht durch Abonnement beschränkt

  • Nachteile: Man muss sich auf Chipolos-Community verlassen

  • UVP: 24,95 Euro

Verwechseln Sie den One von Chipolo nicht mit den älteren Modellen, die ebenfalls rund waren. Das 2020er-Modell hat eine austauschbare Batterie. Im Unterschied zum älteren Classic-Modell ist die 2020-Version wasserdicht nach IPX5-Standard. Die CR2032-Batterie hält bis zu zwei Jahre. Ganz im Unterschied zum alten CR2025-Modell, das etwa alle neun Monate eine neue Batterie benötigte. Außerdem ist der Tracker in sechs Farben erhältlich. Die App von Chipolo ist der App von Tile mehr als nur ähnlich, die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Eine nützliche Funktion ist die Zurückgelassen-Warnung. Sie ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie sich mit Ihrem Telefon weit genug entfernen (über die knapp 70 Meter Verbindungsreichweite hinaus), erhalten Sie ein akustisches Signal von der App. Sie werden gefragt, ob Sie Ihr Gerät zurücklassen wollten. Wir fanden, dass dieses System besser funktioniert als das von Tile und uns viel früher alarmiert.

Außerdem muss man im Gegensatz zu Tile nicht für die Funktion bezahlen, indem man eine Premiumstufe des Dienstes abonniert. Alexa, Google Assistant und Siri werden unterstützt, so dass man den Assistenten bitten kann, den Gegenstand klingeln zu lassen. Das ist bequemer, als das Telefon zu entsperren, die App zu öffnen und darauf zu warten, dass sich das Gerät verbindet. Die Reichweite des One beträgt zwar nicht ganz 70 Meter, aber der Klingelton ist sehr laut. Und das ist entscheidend! Wie bei Tile können Sie mit dem Chipolo Ihr Telefon über den Tracker selbst klingeln lassen - und es gibt ein „Community Find“-System zum Aufspüren verlorener Gegenstände außerhalb der Bluetooth-Reichweite. Gut: Sie können sich in das Webportal von Chipolo einloggen, um zu sehen, wo Ihre Tracker zuletzt gesehen wurden. 

Vodafone Curve GPS-Tracker

Vodafone Curve GPS-Tracker
Vergrößern Vodafone Curve GPS-Tracker
© Vodafone

Vodafone Curve GPS Tracker im PCW-Preisvergleich

Vodafone Curve GPS-Tracker bei Amazon

  • Vorteile: Überall auffindbar dank GPS, kostengünstig

  • Nachteile: ziemlich leiser Klingelton, erfordert Vodafone-Vertrag

  • UVP: 40 Euro

Der Curve ist ein Bluetooth-Tracker, aber er ist mehr als das. Während andere sich auf Nutzergemeinschaften verlassen müssen, um verlorene Gegenstände zu finden, verfügt der Curve auch über GPS und eine eingebaute SIM-Karte, sodass Sie ihn fast überall aufspüren können, wo es ein Mobilfunksignal gibt. Überraschenderweise ist der Curve selbst günstiger als die meisten reinen Bluetooth-Tracker, aber Sie müssen ein monatliches Abonnement bezahlen, um ihn zu nutzen. Es kostet nur ein paar Euro pro Monat, was es zu einer preiswerten Option für die Verfolgung hochwertiger Gegenstände macht. Die wiederaufladbare Batterie hält bis zu einer Woche, und das ist das andere Problem: Wenn Sie einen Gegenstand verlieren, kurz bevor der Tracker aufgeladen werden muss, kann es sein, dass er inaktiv wird, bevor Sie ihn aufspüren können. 

Tile Mate 

Tile Mate bei Amazon

  • Vorteile: Einer der günstigsten Tracker, 3 Jahre Batterielebensdauer

  • Nachteile: Einige Funktionen erfordern ein Abonnement, nicht austauschbare Batterie

  • UVP: 29,99 Euro (1er-Pack)

Der Tile Mate wurde aktualisiert und hat ein etwas kurvigeres Design. Für seinen Preis sind die Funktionen nicht mit denen des Pro vergleichbar: der Lautsprecher ist leiser und die Reichweite beträgt knapp 76 Meter. Aber das ist immer noch sehr respektabel. Und man profitiert von der gleichen Zuverlässigkeit und den gleichen Funktionen, der gleichen App und dem gleichen Crowd-Find-System. Der Tracdker ist nicht so laut wie der Chipolo One - der nur geringfügig teurer ist. Zusätzlich muss man den Tile Premium Service abonnieren, wenn man zusätzliche Funktionen wie Benachrichtigungen haben möchte, die beim Chipolo kostenlos sind. Enttäuschend ist, dass der Akku nicht mehr austauschbar ist. Aber die Batterie soll jetzt drei Jahre halten. Natürlich konnten wir das nicht überprüfen: Schauen Sie im Jahr 2025 wieder vorbei, um herauszufinden, ob die Behauptung stimmt oder nicht! Die gute Nachricht: Der Mate wird noch günstiger, wenn man ein Viererpack kauft. 

Chipolo Card (2020)

Chipolo Card
Vergrößern Chipolo Card
© Chipolo

Chipolo Card (2020) im PCW-Preisvergleich

Chipolo Card (2020) bei Amazon

  • Vorteile: Passt in Brieftaschen und andere schlanke Gegenstände, funktioniert mit Apple „Wo ist?“

  • Nachteile: Nicht austauschbare Batterie

  • UVP: 30 Euro

Dieser kreditkartengroße Bluetooth-Tracker ist nur 2,4 mm dick. Sie können ihn daher in Ihre Brieftasche stecken. Der Card Spot arbeitet mit dem „Wo ist?“-System von Apple zusammen, sodass Sie ein iPhone oder iPad benötigen, um ihn zu verwenden. Die Vorteile sind es jedoch wert, denn die Einrichtung ist denkbar einfach - und Sie müssen nicht einmal eine App herunterladen oder ein Chipolo-Konto einrichten: Die Karte funktioniert mit Ihrer bestehenden Apple-ID. Wenn Sie Ihr Portemonnaie verlieren, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie es wiederfinden - viel größer übrigens als wenn Sie etwa den Slim-Tracker von Tile (siehe weiter unten) benutzen. Das liegt daran, dass jedes iPhone, das sich in die Nähe Ihrer verlorenen Brieftasche bewegt, anonym den Standort des Card-Trackers melden kann. Sie sehen dann auf einer Karte, wo er zuletzt gesehen wurde. Solange Ihr iPhone oder iPad über eine aktuelle Software verfügt, werden Sie benachrichtigt, wenn Sie den Card-Tracker zurücklassen. Die eingebaute Batterie (nicht austauschbar) soll zwei Jahre halten. 

Tile Sticker (2. Generation)

Tile Sticker bei Amazon

  • Vorteile: Winzig, haftet an jeder flachen Oberfläche

  • Nachteile: Batterie nicht austauschbar

  • UVP: 29,99 Euro

Der Sticker ist einzeln sowie in Zweier- oder Viererpacks erhältlich. Er eignet sich besonders gut, wenn Sie die Fernbedienung Ihres Fernsehers regelmäßig verlegen. Sie können ihn aber auch auf eine Kamera, ein Skateboard, einen Akkubohrer, ein Brillenetui und unter den Sattel Ihres Fahrrads kleben – eigentlich auf so ziemlich alles, solange es eine ebene Fläche hat, die breit genug für den 27 mm großen Tracker ist. Er ist wasserfest und seine Batterie hält jetzt bis zu drei Jahre. Schade nur, dass man sie nicht austauschen kann. Die kleine Taste wurde an die Seite des Geräts verlegt, um versehentliches Drücken zu vermeiden - ein Problem des ursprünglichen Modells. Mit der Taste können Sie Ihr Telefon klingeln lassen, genau wie bei den anderen Tile-Trackern. Die Sticker verhalten sich genau wie ein Tile Mate oder Pro. Das Modell der zweiten Generation hat eine erhöhte Reichweite von 76 Meter. 

Tile Slim (2022)

Tile Slim (2022) bei Amazon

  • Vorteile: Passt in jede Brieftasche; 3 Jahre Batterielebensdauer

  • Nachteile: Nicht austauschbare Batterie

  • UVP: 34,99 Euro

Auch den Slim hat Tile aktualisiert, genau wie der Rest der Tile-Produktpalette. Obwohl die Modelle als „2022“ bezeichnet werden, wurden sie im Oktober 2021 eingeführt. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die Akkulaufzeit im Einklang mit dem Sticker und dem Mate verbessert wurde, sodass ein Slim jetzt drei statt zwei Jahre hält. Leider ist der Akku nicht austauschbar, Daher ist die Lebensdauer des Trackers begrenzter als die des Pro, das nun das einzige Tile-Modell ist, dessen Akku sich wechseln lässt.

Der Slim ist jedoch die ideale Wahl, wenn Sie einen Tracker für Ihr Portemonnaie benötigen. Er hat die perfekte Größe, um in einen Gepäckanhänger zu passen oder an einem Notebook befestigt zu werden. Die Reichweite wurde auf 76 Meter erhöht und der Klingelton ist genauso laut wie beim Mate und beim Sticker. Die schlechte Nachricht: Er ist genauso teuer wie der Pro. Sie tauschen also Reichweite, Ruftonlautstärke und den austauschbaren Akku gegen den dünneren Formfaktor ein. 


PC-WELT Marktplatz

2650057