2036205

Das richtige Smartphone für jede Situation

15.12.2017 | 08:09 Uhr |

Welches Smartphone ist das Richtige für wen? Wir haben uns die aktuellen Modelle angeschaut und hilft Ihnen bei der Kaufentscheidung.

Auf dem Smartphone-Markt tummeln sich mittlerweile Tausende von Geräten verschiedenster Hersteller. Je nach Preissegment unterscheiden sich die Androiden jedoch stark in ihrer Ausstattung. Doch welches Modell ist das Richtige für Sie? Um Sie bei der Beantwortung dieser Frage zu unterstützen, haben wir die aktuellen Produkte in vier Kategorien für Sie zusammengefasst: Smartphones für Preisbewusste, Smartphones für den Alltagseinsatz, Smartphones für High-End-Fans sowie Smartphones für Smartlet-Liebhaber. Jede dieser Nutzergruppen stellt andere Ansprüche an das optimale Gerät. Wir haben diese Ansprüche auf Kaufkriterien übertragen und bei jeder Kategorie in den Grafiken farblich hervorgehoben – die besseren Werte sind jeweils in Vollfarbe gekennzeichnet.

Siehe auch: Die besten Smartphones für 2018 im Test

Smartphones für Preisbewusste: Top für Einsteiger

Geräte im unteren Preissegment unterscheiden sich hauptsächlich in puncto Ausstattung und Gehäusematerial von den teuren Vorzeigeprodukten. So sind die Displays teils etwas kleiner, und ihre Auflösung ist deutlich geringer. Um E-Mails und Nachrichten auszutauschen und gelegentlich auf Facebook zu posten, reichen die Bildschirme aber definitiv aus. Wenn Sie Ihr Smartphone allerdings als Konsolener satz oder mobilen TV nutzen wollen, sollten Sie sich nach einem Gerät mit einem größeren Display mit einer höheren Auflösung umsehen. Auch die Prozessorleistung kann mit der von High-End-Geräten meist nicht mithalten. Da diese Smartphones jedoch eh nicht für aufwendige Spiele oder eine anspruchsvolle Nutzung ausgelegt sind, sollte das kein Minuspunkt sein. Auch von der Kameraausstattung der günstigen Geräte können Sie keine Wunder erwarten. Für gelegentliche Schnappschüsse reichen die Kameras aber allemal.

Und einen Vorteil hat die Low-Budget- Ausstattung: Die günstigen Handys ziehen deutlich weniger Strom und haben trotz meist leistungsschwächerer Akkus nur wenig kürzere Laufzeiten als die High-End-Boliden. Ein weiterer Pluspunkt der Einsteiger-Smartphones ist, dass sie meist kleiner und leichter sind als die teureren Geräte. Das entscheidende Argument dürfte allerdings der geringe Preis sein: Der Schaden hält sich in Grenzen, wenn das Handy einmal den Geist aufgeben sollte. Dennoch sind alle nötigen Funktionen vorhanden. Auf ein Update auf das aktuelle Betriebssystem Android 8 (Oreo) müssen Sie hingegen verzichten. Alle Smartphones dieser Kategorie sind eine gute Wahl für Smartphone-Einsteiger. Ob für Ihr Schulkind, als Zweithandy, oder wenn Ihre Ansprüche an Ihr Smartphone nicht allzu groß sind – eines dieser günstigen Modelle könnte das Richtige sein.

Smartphones für den Alltagseinsatz: Alleskönner

Die Mittelklassemodelle haben den günstigen Einsteigervarianten schon einiges voraus und sind echte Alleskönner. Sie sind auf den regelmäßigen Gebrauch ausgelegt. Die Displays sind zwar ähnlich groß, kommen aber mit einer höheren Auflösung. So lassen sich auch Texte, Fotos und Videos schärfer darstellen. Damit wird weder die Lektüre von Onlinezeitungen, E-Mails und Dokumenten noch das Anschauen von Youtube-Videos, Serien oder Filmen zur Qual.

Dank der höher auflösenden Displays sowie der wesentlich besseren Prozessorleistung lassen sich auf diesen Geräten schon anspruchsvollere Spiele spielen. Und das ohne lange Ladezeiten oder Ruckler. Dementsprechend ist die Akkukapazität der Mittelklassegeräte im Schnitt höher als die der Einsteigermodelle. Sie sind also für alle, die Wert auf Leistung legen, aber kein Vermögen für einen Smartphone-Boliden ausgeben wollen, die optimale Wahl.

Ratgeber: Welches Smartphone passt zu mir?

Smartphones für High-End-Fans: Das Beste vom Besten

Die Geräte dieser Kategorie sind das Beste, was die Hersteller zu bieten haben und somit perfekt für alle, die immer das Neueste und Hochwertigste besitzen wollen. Mit ihren leistungsstarken Prozessoren, den hochauflösenden Displays, dem großen Arbeitsspeicher und der enormen Akkuleistung gibt es nicht viel, was diese Modelle nach heutigen Maßstäben nicht können. Ob Sie aufwendige Games spielen, Filme auf dem Smartphone anschauen, lange Internetrecherchen betreiben oder auch mal kurz etwas für Ihre Arbeit erledigen wollen – mit den High-End-Geräten ist es möglich.

Obendrauf gibt es diverse Schmankerl wie leistungsstarke Kameras und herstellereigene Premiumanwendungen. Die Fülle an Funktionen und Topausstattung hat allerdings ihren Preis. Und der ist in den meisten Fällen nicht gerade gering. Dennoch: Wer sich diesen Luxus leisten kann und von seinem Smartphone das Maximum erwartet, der sollte sich in dieser Kategorie umsehen.

Smartphones für Smartlet-Liebhaber: Riesen-Handys

Die Modelle dieser Kategorie stellen Hybride zwischen Smartphones und Tablets dar. Daher auch der Name: Smartlets. Ihre Bildschirmdiagonalen bewegen sich zwischen 5,7 und 6,3 Zoll. Damit können Sie sie problemlos als E-Reader und sogar unterwegs als Fernseher nutzen. Wenn Sie sich mal schnell Notizen machen möchten oder Ihr Gerät auch auf Reisen für die Arbeit nutzen wollen, sind die XXL-Smartphones eine sinnvolle Wahl.

Die enorme Größe hat allerdings auch Nachteile: Die Geräte in die Hosentasche zu stecken, ist schlichtweg unmöglich, und natürlich bringen die Smartphone-Riesen auch deutlich mehr Gewicht auf die Waage als kleinere Modelle. In puncto Prozessor, Auflösung und Akkuleistung können die Geräte aber mit den vorgestellten Smartphones für High-End-Fans mithalten.

Auch interessant: TV-Test - Aktuelle UHD-Fernseher im Vergleich

Smartphones für Preisbewusste

Smartphones für Preisbewusste
Vergrößern Smartphones für Preisbewusste

Wer denkt, dass Geräte für unter 180 Euro Straßenpreis nichts zu bieten häten, der liegt falsch. So können die vier Modelle, die wir herausgesucht haben, mit einer soliden Ausstattung punkten.

Das günstigste Modell ist das LG K4 (2017) für 99,45 Euro. Dafür bekommen Sie ein 5-Zoll-Display sowie einen Quadcore-Prozessor mit 1,1 GHz. Zwar kann das Gerät in puncto Bildschirmauflösung, Speicher und Kamera nicht mit der Konkurrenz mithalten, es ist allerdings mit 136 Gramm das leichteste Smartphone.

Für knapp 40 Euro mehr bekommen Sie das Samsung Galaxy J3 (2017) Duos mit 5-Zoll-HD-Bildschirm, 1,4-GHz-Vierkerner sowie 16 GB intern. Die Highlights des Smartphones: die 13-Megapixel-Hautpkamera sowie die Dual-SIMFunktion – perfekt für Reisende.

Das Sony Xperia L1 bekommen Sie für 167 Euro. Die Stärken des Geräts liegen in der Bildschirmdiagonale von satten 5,5 Zoll sowie der Kameraausstattung. So kommen hier eine 13-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera mit Weitwinkelobjektiv zum Einsatz. Allerdings müssen Sie mit 180 Gramm ein recht hohes Gewicht in Kauf nehmen. Das Gerät könnte beispielweise als Ersthandy für Ihr fotobegeistertes Schulkind genau das Richtige sein.

Das teuerste Gerät ist hier das Huawei Y7 . Für dieses müssen Sie stolze 172 Euro auf die Ladentheke legen. Dafür kann es aber mit seiner üppigen Ausstattung überzeugen. Mit starkem Achtkernprozessor, 5,5-Zoll-Bildschirm und 12-Megapixel-Kamera macht das Gerät fast schon den Mittelklasse-Smartphones Konkurrenz. Auch bei der Akkukapazität lässt das Y7 mit 4000 mAh alle anderen Produkte dieser Kategorie vor Neid erblassen. Das Smartphone ist perfekt für alle, die wenig zahlen, aber viel bekommen wollen.

➤ Zum besten Angebot: LG K4

➤ Zum besten Angebot: Samsung Galaxy J3

➤ Zum besten Angebot: Sony Xperia L1

➤ Zum besten Angebot: Huawei Y7

Smartphones für den Alltagseinsatz

Smartphones für den Alltagseinsatz
Vergrößern Smartphones für den Alltagseinsatz

Bei den Mittelklassegeräten gehören Features zur Grundausstattung, die für Einsteiger-Smartphones eher außergewöhnlich sind: etwa Octacore-Prozessor, hochauflösendes Display und starker Akku. Auch der Arbeits- sowie der interne Speicher sind großzügiger bemessen.

Das günstigste Gerät dieser Kategorie, das HTC U Play , ist ab 221 Euro zu haben. Es besitzt ein 5,2-Zoll-Diplay mit 1080 x 1920 Pixeln und einen Achtkernprozessor mit 2,0 GHz. Trotz des großen Bildschirms wiegt das Gerät lediglich 145 Gramm. Besonders beeindrucken kann die 16-Megapixel-Frontkamera. Auch die Hauptkamera löst mit 16-Megapixeln auf. Das HTC U Play ist also wie gemacht für Fotofans.

Das 251 Euro teure LG Q6 ist mit einem robusten Metallrahmen, einem 5,5-Zoll-Bildschirm im Verhältnis 18:9, einem 3000-mAh-Akku sowie einem 1,4-GHz-Octacore ausgestattet. Auch eine Frontkamera mit 13 Megapixeln und 100-Grad-Weitwinkel ist mit an Bord – perfekt für Gruppen-Selfies. Das Gerät ist ein günstiger Ersatz für ein High-End-Phone.

Für knapp 250 Euro bekommen Sie das Huawei Nova , das Smartphone mit dem kleinsten Bildschirm dieser Kategorie. Sein 5,0-Zoll-Display löst aber wie die anderen Geräte mit 1080 x 1920 Pixeln in Full HD auf. Außerdem ist das Gerät mit 146 Gramm verhältnismäßig leicht und bietet einen 3020-mAh-Akku. Ein Fingerabdrucksensor rundet den Funktionsumfang ab und macht das Gerät zum adäquaten Ersatz für ein Gerät der Luxusklasse.

Mit 5,2-Zoll-Bildschirm (Full HD), 3000-mAh-Akku, Fingerabdrucksensor, Metallgehäuse und 16-Megapixel-Kamera trumpft das Samsung Galaxy A5 (2017) auf. Für Outdoorbegeisterte und Strandfans eignet sich das Gerät gut: Es ist nach IP68 vor Staub und Wasser geschützt. Dafür kostet es aber auch 299,99 Euro.

➤ Zum besten Angebot: HTC U Play

➤ Zum besten Angebot: LG Q6

➤ Zum besten Angebot: Huawei Nova

➤ Zum besten Angebot: Samsung Galaxy A5

Smartphohes für High-End-Fans

Smartphones für High-End-Fans
Vergrößern Smartphones für High-End-Fans

In dieser Kategorie dürfen Sie alles erwarten, was nach technischen Gesichtspunkten möglich ist. Außerdem können Sie sich über Android 8 freuen.

Das günstigste Geräte ist das Huawei P10 für 444,35 Euro. Das 5,1-Zoll-Display löst zwar nur mit 1080 x 1920 Pixeln auf. Dafür ist das Smartphone mit 145 Gramm eines der Leichtgewichte und verfügt über einen starken Akku mit 3200 mAh. Das Highlight ist hier allerdings die Kameraausstattung: So bietet das P10 auf der Rückseite eine Dualkamera mit f/3.3- Blende aus dem Hause Leica mit einem 20-Megapixel-Monochrom-Sensor sowie einem 12-Megapixel-Farbsensor. Das Gerät könnte somit für Hobbyfotografen das Richtige sein.

Nur etwa 50 Euro mehr müssen Sie für das Samsung Galaxy S8 berappen, das mit Fingerabdruckscanner und Irisscanner kommt. In puncto Kameraausstattung sind eine 12-Megapixel-Hauptkamera sowie eine Frontkamera mit 8 Megapixeln an Bord. Dank des leistungsfähigen Akkus sowie des großen abgerundeten 5,8-Zoll-Displays eignet sich das Smartphone sogar für Gamer.

Mit 3000-mAh-Akku, hochauflösendem 5,5-Zoll Display, 12-Megapixel-Hauptkamera und Octacore-Prozessor hat das HTC U11 alles, was man von einem Smartphone-Flaggschiff erwarten darf. Dafür müssen Sie allerdings auch 585,25 Euro auf die Ladentheke legen. Stilbewusste Fans von High-End-Geräten kommen hier voll auf ihre Kosten.

Am tiefsten müssen Sie für das Google Pixel 2 in die Tasche greifen. Hier sind satte 799 Euro fällig. Dafür bekommen Sie ein 5-Zoll-Diplay, einen Octacore-Prozessor sowie einen relativ schwachen 2700-mAh-Akku. Google bietet mit dem Pixel das Rundum-sorglos-Paket inklusive unbegrenztem Cloudspeicher.

➤ Zum besten Angebot: Huawei P10

➤ Zum besten Angebot: Samsung Galaxy S8

➤ Zum besten Angebot: HTC U11

➤ Zum besten Angebot: Google Pixel 2

Smartphones für Smartlet-Liebhaber

Smartphones für Smartlet-Liebhaber
Vergrößern Smartphones für Smartlet-Liebhaber

Groß, größer, Smartlets. Die Giganten unter den Smartphones können in puncto Ausstattung meist mit den High-End-Geräten mithalten und bewegen sich in einem ähnlichen Preisbereich. Allerdings warten sie zusätzlich mit überdurchschnittlich großen Displays auf.

Das günstigste Gerät dieser Kategorie für 321 Euro ist das Sony Xperia XA1 Ultra . Dieses wartet mit einem randlosem 6,0-Zoll-Display und Octacore-Prozessor auf. Die Akkuleistung fällt mit 2700 mAh verhältnismäßig schwach aus. Dafür können sich Nutzer über eine 23-Megapixel Hauptkamera sowie eine 16-Megapixel-Frontkamera freuen. Das Gerät eignet sich durchaus als Fernseher-Ersatz und E-Book-Reader für Ihre Reisen.

Selfie-Enthusiasten kommen beim LG G6 auf ihre Kosten. Dieses schlägt mit 396 Euro zu Buche und verfügt über eine doppelte Hauptkamera, die sich aus einer 13-Megapixel-Weitwinkelkamera, die einen 125-Grad-Radius abdeckt, sowie einer 13-Megapixel-Standardkamera zusammensetzt. Beim Prozessor müssen Sie Abstriche machen: Das Gerät kommt lediglich mit Quadcore-CPU. Der Akku hat hingegen eine der Kategorie angemessene Leistung von 3300 mAh.

Etwa 50 Euro mehr sind beim Honor 8 Pro fällig. Das 5,7-Zoll-Display löst mit 1440 x 2560 Pixeln auf. Was die Akkukapazität von 4000 mAh betrifft, hat das Smartlet die Nase vorn. Für eine schnelle Rechenleistung sorgen ein Octacore-Prozessor und 6 GB Arbeitsspeicher. Alles zusammen macht das Riesen-Smartphone zur perfekten Spielekonsole.

Fast doppelt so teuer ist das Samsung Galaxy Note 8 . Dafür bekommen Sie den größten Bildschirm, einen Achtkerner, einen 3300-mAh-Akku und den S-Pen für Notizen. Das Gerät eignet sich somit perfekt für das Arbeiten unterwegs.

➤ Zum besten Angebot: Sony XA1 Ultra

➤ Zum besten Angebot: LG G6

➤ Zum besten Angebot: Honor 8 Pro

➤ Zum besten Angebot: Samsung Galaxy Note 8

Modell

Preis (Euro)

Display

Pixel

Update auf Android 8

CPU

RAM

Speicher

Gewicht

Akku

Für Preisbewusste

LG K4 (2017)

95

5,0 Zoll

480 x 854

nein

Quad (1,1 GHz)

1 GB

8 GB

136 g

2500 mAh

Samsung Galaxy J3

120

5,0 Zoll

720 x 1280

nein

Quad (1,4 GHz)

2 GB

16 GB

142 g

2400 mAh

Sony Xperia L1

140

5,5 Zoll

720 x 1280

nein

Quad (1,5 GHz)

2 GB

16 GB

180 g

2620 mAh

Huawei Y7

135

5,5 Zoll

720 x 1280

nein

Octa (4x 1,1 GHz, 4x 1,4 GHz)

2 GB

16 GB

165 g

4000 mAh

Für den Alltagseinsatz

HTC U Play

200

5,2 Zoll

1080 x 1920

nein

Octa (2,0 GHz)

3 GB

32 GB

145 g

2500 mAh

LG Q6

215

5,5 Zoll

1080 x 1920

nein

Octa (1,4 GHz)

3 GB

32 GB

149 g

3000 mAh

Huawei Nova

270

5,0 Zoll

1080 x 1920

ja

Octa (2,0 GHz)

3 GB

32 GB

146 g

3020 mAh

Samsung Galaxy A5

280

5,2 Zoll

1080 x 1920

ja

Octa (1,9 GHz)

3 GB

32 GB

159 g

3000 mAh

Für High-End-Fans

Huawei P10

395

5,1 Zoll

1080 x 1920

ja

Octa (4x 1,8 GHz, 4x 2,4 GHz)

4 GB

64 GB

145 g

3200 mAh

Samsung Galaxy S8

560

5,8 Zoll

1440 x 2960

ja

Octa (4x 1,7 GHz, 4x 2,3 GHz)

4 GB

64 GB

155 g

3000 mAh

HTC U11

560

5,5 Zoll

1440 x 2560

ja

Octa (4x 1,8 GHz, 4x 2,5 GHz)

4 GB

64 GB

169 g

3000 mAh

Google Pixel 2

750

5,0 Zoll

1080 x 1920

ja

Octa (4x 1,9 GHz, 4x 2,4 GHz)

4 GB

64 / 128 GB

143 g

2700 mAh

Für Smartlet-Liebhaber

Sony Xperia XA1 Ultra

330

6,0 Zoll

1080 x 1920

ja

Octa (4x 1,6 GHz, 4x 2,3 GHz)

4 GB

32 GB

188 g

2400 mAh

LG G6

385

5,7 Zoll

1440 x 2880

ja

Quad (2,4 GHz)

4 GB

32 GB

163 g

3300 mAh

Honor 8 Pro

425

5,7 Zoll

1440 x 2560

ja

Octa (4x 1,8 GHz, 4x 2,4 GHz)

6 GB

64 GB

184 g

4000 mAh

Samsung Galaxy Note 8

795

6,3 Zoll

1440 x 2960

ja

Octa (4x 1,7 GHz, 4x 2,3 GHz)

6 GB

64 GB

195 g

3300 mAh

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2036205