145000

Banking Technology & Financial Services

05.03.2002 | 12:36 Uhr |

Auch für die Banking Technology-Branche ist die CeBIT die wichtigste Messe des Jahres. Dieser Bereich ist mit 250 Ausstellern in Halle 18 untergebracht, erstmals wird auch der Nordost-Teil der Halle 17 als neuer Standort für Financial Services genutzt.

Zusammen stehen den Ausstellern 12.500 qm Fläche zur Verfügung, auf denen alles zu sehen sein wird, was die Bankenwelt bewegt: Electronic-Banking, Mobile-Banking und Internet-Brokerage, aber auch optimierte Geräte, die das SB-Banking und das traditionelle Filialgeschäft effektiver machen sollen. Denn trotz steigender Zahlen im Online-Banking werden auch in Zukunft mindestens 80 Prozent der Bank- und Sparkassenkunden ein Konto bei einer Filialbank haben. Dabei geht ein Trend zur Basisdienstleistung mit Standarddienstleistungen und -produkten wie Geldversorgung, Kontoinformation, Depotinformation.

Der zweite Trend heißt individuelles Bankgeschäft. Es basiert auf Beratung und Vertrauen. Bei dieser Entwicklung geht es nicht mehr um ein Standard-Bankprodukt, sondern um persönliche Ansprache und Beratung: bei Finanzierungen, Anlagegeschäften, bei Vermögensberatungen oder Nachfolgeregelungen. Auf der CeBIT werden Lösungen für beide Trends zu sehen sein.

Die Sonderveranstaltung "Bank-Finanz-Systeme", das Fachforum für die Bank- und Finanzwirtschaft, findet wie in den Vorjahren in Halle 18/EG statt. Dabei steht vor allem das Thema Electronic Banking to Creative Business im Mittelpunkt. Mit Lösungspräsentationen, Führungen, Foren und Workshops soll kreatives Denken und innovatives Handeln vermittelt werden, um die positive Unternehmensentwicklung zu fördern.

PC-WELT Marktplatz

145000