251075

Zum Aufnehmen ideal: Kompression per Hardware

Wollen Sie Fernsehsendungen per PC aufzeichnen, muss der Rechner 25 Bilder pro Sekunde aufnehmen sowie gleichzeitig den Ton digitalisieren und speichern können. Ohne Kompression bedeutet das einen Datenstrom von über 33 MB/s - das ist selbst für die meisten High-End-Systeme zu viel. Sie müssen deshalb eine Kompression wählen.

Dabei haben Sie folgende Möglichkeiten: Die Komprimierung kann per Software erfolgen - das setzt allerdings eine Gigahertz-CPU voraus. Oder Sie wählen eine TV-Karte, die die Kompression - am besten ins MPEG-2-Format - per Hardware erledigt.

Sie können aber auch eine DVB-Karte nehmen, die so- wieso ein MPEG-2-Signal empfängt und es nur zur Festplatte umleiten muss. Für diese Lösung benötigen Sie aber eine Satellitenschüssel.

PC-WELT Marktplatz

251075