91016

Zum Akku-Test-Verfahren

06.02.2009 | 10:01 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wie lange ein Notebook im Batteriebetrieb durchhält, hängt vor allem von der Arbeitslast und der Displayhelligkeit ab. Im Office-Betrieb bei 100 cd/m² schaffen die meisten Notebooks mit einem Standard- Akku zwei bis drei Stunden. Drei bis vier Stunden erreichen viele Notebooks mit 14-Zoll-Display. Über vier Stunden Laufzeit bekommen Sie vor allem bei Subnotebooks oder mit einem optionalen Hochleistungsakku. Auch Netbooks mit 6-Zellen-Akku knacken die 4-Stunden-Grenze - manche laufen sogar über sieben Stunden. Spielen Sie im Akkubetrieb eine DVD ab, reduziert sich die Laufzeit um rund eine Stunde, bei der Blu-Ray-Wiedergabe etwa um 1,5 Stunden, bei 3D-Spielen sinkt sie noch stärker.

Um die Akku-Laufzeit bei Business-Notebooks zu testen, setzen wir den Benchmark Bapco Mobile Mark 2007 ein. Er ist besonders Business-orientiert, simuliert dieser Benchmark doch den Arbeitstag eines Business-Users. Dazu verwendet er vier verschiedene Szenarien, die er hintereinander ablaufen lässt: E-Learning (Programmieren einer Webseite mit Multimediainhalten), Video Creation (Erstellen eines Videos), Productivity (Office-Tätigkeiten mit Word, Excel, Outlook, etc.) sowie 3D (Berechnen von 3D-Szenen).

Beim Mobile Mark kommen Anwendungen wie Photoshop, Premiere, Winzip, ein Virenscanner sowie die gesamte Microsoft-Office-Suite zum Einsatz - der Benchmark setzt also überwiegend auf Programme, die auch Business-Anwender regelmäßig nutzen. Beim Ablauf des Benchmarks sind auch Anwender-Pausen eingebaut - der Benchmark stoppt in unregelmäßigen Abständen für einige Minuten, um einen Anwender zu simulieren, der zum Beispiel gerade über eine Eingabe nachdenkt, telefoniert oder zum Essen geht. Deshalb sind die Ergebnisse des Mobile Mark besonders praxisnah. Die PC-WELT testet das Display übrigens bei einer Display-Helligkeit von 100cd/m² - der ergonomisch empfohlenen Leuchtdichte für Büroarbeit.

Die PC-WELT testet nicht nur Notebooks, die von den Herstellern bereits als spezielle Businessmodelle klassifiziert werden. Stattdessen haben wir auch Notebooks unter die Lupe genommen, die mit der Zielgruppe Privatanwender verkauft werden und daraus Business-taugliche Modelle ausgewählt.

Lese-Tipp: Ratgeber Akkulaufzeit ausreizen

PC-WELT Marktplatz

91016