16844

Zugriffsfehler auf Wechseldatenträger

05.07.2007 | 08:30 Uhr |

Problem: Sie haben gerade einen Wechseldatenträger, etwa einen USB-Stick, eine Speicherkarte, eine Digitalkamera oder eine externe Festplatte, via USB an Ihren Rechner angeschlossen. Der Datenträger erscheint zwar in Nautilus, in anderen Anwendungen können Sie darauf aber nicht zugreifen etwa um Bilder von der Digitalkamera zu laden.

Lösung: Der zuständige Dienst (hald) hat wohl kurz geschlafen und es nicht rechtzeitig geschafft, den Datenträger anzumelden. Da der Dienst recht neu ist und derzeit noch erheblich weiterentwickelt und verbessert wird, können hin und wieder Probleme auftauchen.

Überzeugen Sie sich in diesem Fall zunächst mit "lshal" von der Funktionsfähigkeit des Dienstes. Der Befehl zeigt ein Verzeichnis aller von diesem Dienst verwalteten Geräte meist sind das ziemlich viele. Erhalten Sie hier schon die Fehlermeldung ,,hald not running (correctly)", dann läuft der Dienst nicht korrekt.

Starten Sie ihn in diesem Fall mit sudo invokerc.d dbus restart neu. Wenn das Ihr Problem noch nicht gelöst hat, rufen Sie die Gnome-Festplattenverwaltung unter "System, Administration, Festplatten" auf, und prüfen Sie, ob Ihr Wechseldatenträger erkannt wurde.

Sie können bei USB-Medien auch auf die Konsole zurückgreifen: Der Befehl "dmesg" zeigt die letzten Meldungen des Kernels. Hat dieser ein USB-Gerät erkannt und ein Device zugewiesen, finden Sie hier eine Menge entsprechender Meldungen darüber.

Tauchen dabei Fehlermeldungen auf, können Sie sich damit im Internet beispielsweise in einem der zahlreichen Ubuntu-Foren oder per Suchmaschine durch Eingabe entsprechender Begriffe auf die Suche nach Lösungen für Ihre spezielle Hardware begeben.

PC-WELT Marktplatz

16844