Channel Header
80316

Zollgebühren mit dem TARIC-Code ermitteln

30.11.2004 | 16:30 Uhr | Michael Schmelzle

Immerhin müssen Sie sich nicht durch alle TARIC-Codes wühlen. Alle elektronischen Geräte sind im (noch) recht übersichtlichen Kapitel 85 aufgelistet.

Dort erfahren Sie beispielsweise, dass DVD-Player unter dem TARIC-Code 8521900090 (Videogeräte zur Bild- und Tonaufzeichnung oder -wiedergabe, auch mit eingebautem Videotuner, andere) fallen und dafür satte 14 Prozent Zollgebühr zu entrichten sind. Digitalkameras hingegen gehören zu den „Standbild-Videokameras und andere Videokameraaufnahmegeräte sowie digitale Einzelbild-Videokameras“ (TARIC-Code: 8525) und sind zollfrei.

Noch ein kuriosen Beispiel: MP3-Player, die auch „separat bespielte Tonträger“ wiedergeben, ordnet der Zoll innerhalb des TARIC-Codes 8519 (Plattenteller, Schallplattenspieler, Kassettenabspielgeräte und andere Tonwiedergabegeräte, ohne eingebaute Tonaufnahmevorrichtung) unter „andere“ (8519999090) ein. Sie müssen in diesem Fall 4,5 Prozent Zoll entrichten. MP3-Player hingegen, die ein unmittelbares Speichern von Musikstücken erlauben, gehören zum TARIC-Code 8520 (Magnetbandgeräte und andere Tonaufnahmegeräte, auch mit eingebauter Tonwiedergabevorrichtung) und landen ebenfalls unter „andere“ (85209090). Die Zollgebühr beträgt hier zwei Prozent vom Kaufpreis.

Unter dem Kaufpreis versteht der Zoll übrigens den Warenpreis plus die Versandkosten. Als Staats-Abzocke muss man es bezeichnen, dass die Mehrwertsteuer in Höhe von 16 Prozent auf die Summe aus Warenpreis, Versandkosten und Zollgebühren erhoben wird.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
80316