56932

Zattoo: Live-TV, aber wenig Sender

06.02.2008 | 15:15 Uhr |

Eine interessante neue Plattform, die Live-TV bietet, ist Zattoo . Das Programmangebot der Sendeanstalten wird also ganz normal ausgestrahlt, aber eben nicht über Satellit oder Kabel, sondern via Internet. Während Sie bei den Angeboten von T-Home, Arcor und Alice dafür Geld auf den Tisch legen müssen, macht Zattoo das allerdings kostenlos. Zattoo – derzeit noch im Betastadium – finanziert sich über Werbung.

Der Wermutstropfen: Das Angebot von Zattoo ist (derzeit) auf wenige Sender beschränkt, meist Spartenkanäle wie DSF, Tier TV oder MTV. Daneben findet man auf der Plattform noch internationale Kanäle wie CNN und France 24. Die Nutzung von Zattoo ist legal, da das Portal Verträge mit den teilnehmenden Sendern abschließt.

Zattoo setzt nicht auf einen zentralen Server auf, sondern nutzt das moderne P2P-Verfahren , das sonst nur für Audio verwendet wurde. Diese Tauschbörsen-Technik nutzt die Ressourcen aller Teilnehmer. Jeder gibt dabei automatisch den Video-Stream, den er gerade ansieht, auch für andere frei. Die englischsprachige Software Zattoo steuert diesen Austausch und kontrolliert dabei, dass die Anzahl der genutzten Quellen pro Stream nicht zu groß wird, damit auch alle Teilnehmer noch gut fernsehen können. Sind zu wenig Teilnehmer für eine ordentliche Übertragung da, springt ein zentraler Server ein.

PC-WELT Marktplatz

56932