51058

XML: Dateiformate und Kompatibilität

21.10.2003 | 12:34 Uhr | Thorsten Eggeling

Als besonderes Highlight hat Microsoft für Office 2003 die Unterstützung von XML angekündigt. Dokumente lassen sich dann auch im Format Word-ML speichern, einer Microsoft-Variante von XML. Im Prinzip ist das zu begrüßen, denn XML ist ein offenes und standardisiertes Format für den Datenaustausch. Kritiker, die das Microsoft-Format genauer analysiert haben, urteilen über Word-ML jedoch mit deutlichen Worten wie "scheußlich" und "proprietär", da Microsoft nicht wirklich daran gelegen sei, die XML-Standards einzuhalten.

Standardmäßig speichert beispielsweise Word seine Dateien nach wie vor im DOC-Format, das sich auch mit älteren Word-Versionen öffnen lässt. Nur beim Einsatz der neuen Funktionen wie dem Dokumentenschutz ist es aus mit der Abwärtskompatibilität. Auch bei der Makro-Programmiersprache hat sich wenig geändert. Word und Excel 2003 starten mit älteren Versionen erstellten VBA-Code ohne Probleme.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
51058