726425

Word 6.0 -97: Benutzerdefinierte Kontextmenüs

Kontextmenüs bieten einen kurzen Weg zu häufig benötigten Funktionen. Vielleicht hätten Sie hier lieber andere, weniger oder mehr als die angebotenen Optionen.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Kontextmenüs bieten einen kurzen Weg zu häufig benötigten Funktionen. Vielleicht hätten Sie hier lieber andere, weniger oder mehr als die angebotenen Optionen. Doch Winword verrät Ihnen nicht, wie Sie die Kontextmenüs Ihren Wünschen anpassen können.

Eigentlich ist es gar nicht kompliziert: In Word 6.0 und 7.0 öffnen Sie zunächst im Menü "Extras" die Option "Anpassen". In der Registerkarte "Menü" wählen Sie dann in der Zeile "Menü ändern" das Kontextmenü aus, dem Sie etwas hinzufügen wollen. Alle Kontextmenüs erkennen Sie an der Erweiterung "(Shortcut)" hinter dem entsprechenden Menünamen. Nachdem Sie die Position des neuen Befehls innerhalb des Menüs festgelegt haben, wählen Sie aus den Listen "Kategorien" und "Befehle" Ihren Wunschkandidaten aus und bestätigen das Ganze mit der Schaltfläche "Hinzufügen".

Sie wollen einen Befehl loswerden? Wählen Sie ihn aus, und betätigen Sie anschließend die Schaltfläche "Entfernen". Und wem der Name eines Befehls nicht gefällt, der benennt ihn einfach um. In Word 8.0 aktivieren Sie nach "Extras, Anpassen" zunächst im Registerblatt "Symbolleisten" das Kontrollkästchen für Kontextmenüs. Es wird eine kleine Symbolleiste eingeblendet, aus der Sie das entsprechende Kontextmenü auswählen müssen. Anschließend suchen Sie im Registerblatt "Befehle" nach der Funktion, die Sie hinzufügen möchten. Ziehen Sie sie mit der Maus in das ausgewählte Kontextmenü.

PC-WELT Marktplatz

726425