1760489

Windows Server 2012 in eine VHD-Datei installieren

02.05.2013 | 11:11 Uhr |

Nicht nur für Testzwecke kann es sinnvoll sein eine Windows-Installation auf einem physischen Computer in einer VHD-Datei durchzuführen:

1. Booten Sie Ihren Computer mit der Windows Server 2012-DVD.

2. Bestätigen Sie im ersten Installationsfenster die Spracheinstellungen.

Hilfreich: Windows Server 2008 R2/2012 und Windows 7/8 können Sie in VHD-Dateien installieren. Das ist für Testumgebungen durchaus sinnvoll.
Vergrößern Hilfreich: Windows Server 2008 R2/2012 und Windows 7/8 können Sie in VHD-Dateien installieren. Das ist für Testumgebungen durchaus sinnvoll.

3. Sobald das zweite Fenster der Windows Server 2012-Installation erscheint, wählen Sie nicht Jetzt installieren , sondern drücken Sie die Tastenkombination (Umschalt)+(F10) um eine Eingabeaufforderung zu öffnen.

4. Im nächsten Schritt geben Sie diskpart ein.

5. Zunächst erstellen Sie die virtuelle Festplatte mit dem Befehl create vdisk file="d:\win2.vhd" type=expandable maximum=30000 . Überprüfen Sie zuvor, welcher Laufwerkbuchstabe aktuell zugewiesen ist und ersetzen Sie die Laufwerkangabe d: im Befehl mit dem für Ihr System gültigen Laufwerkbuchstaben. Dazu verwenden Sie in Diskpart list disk und list volume für einen Überblick.

6. Haben Sie die Eingabe bestätigt, erstellt Windows Server 2012 die virtuelle Festplatte. Im nächsten Schritt wählen Sie die Platte mit select vdisk file="d:\win2.vhd" aus.

7. Der Befehl attach vdisk verbindet die VHD-Datei mit der Windows Server 2012-Installation, die Sie gestartet haben. (mje/tecChannel)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1760489