Channel Header
84386

Windows anpassen mit Nlite-Tweaks

07.05.2009 | 13:59 Uhr | Benjamin Schischka

Nlite: Passen Sie Windows Ihren Wünschen an.
Vergrößern Nlite: Passen Sie Windows Ihren Wünschen an.
© 2014

Schritt 8: Optionen anpassen
In den folgenden Optionen belassen Sie den Reiter „Allgemein“ wie er ist. Unter „Patches“ können Tauschbörsennutzer die maximal gleichzeitig halboffenen TCP/IP-Verbindungsversuche leicht erhöhen. Gamer steigern die Hz-Rate bei USB-Infrarotmäusen – manche Mäuse haben aber mit einer zu hohen Rate Probleme. Wer auch unsignierte Themes für Windows nutzen will, aktiviert die dritte Option.

Schritt 9: Windows tweaken
Im vorletzten Schritt tunen Sie auf Wunsch zahllose Registry-Einträge und Dienste-Einstellungen. Dieser Schritt ist optional; Sie können Ihn manuell oder mit anderen Programmen auch nach der Windows-Installation nachholen – wenn auch weniger komfortabel. Ein Häkchen bei „Erweitert“ fügt weitere Einträge hinzu. Generell gilt: Wenn Sie sich unsicher sind, lassen Sie am besten die Finger von einem Tweak. Wir deaktivieren beispielsweise die gelben Ballontipps unter „Taskleiste“ und schalten den URL-Verlauf im „Windows Media Player“ ab. Nach dem Klick auf „Weiter“ fragt Sie Nlite, ob es mit dem Prozess beginnen soll – bejahen Sie.

Schritt 10: Bootfähige Windows-CD brennen
Vor dem Brennen der neuen Windows-CD integriert Nlite der Reihe nach Ihre Änderungen in das Betriebssystem. Je nach Umfang kann dieser Vorgang eine Weile dauern. Im Anschluss präsentiert Ihnen Nlite, um wie viel es die Windows-CD geschrumpft hat – in unserem Fall um knapp 60 MB. Im letzten Fenster brennen Sie die Windows-CD direkt auf einen Silberling oder erstellen eine ISO-Datei.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
84386