Channel Header
229890

Windows XP: Welches Schema kümmert sich um was?

15.08.2008 | 07:42 Uhr |

Aufgebohrt: Notebook-Hersteller wie Lenovo erweitern die XP-Energieschemas um eigene, effizientere Modi.
Vergrößern Aufgebohrt: Notebook-Hersteller wie Lenovo erweitern die XP-Energieschemas um eigene, effizientere Modi.
© 2014

Öffnet der XP-User unter Systemsteuerung/Energieoptionen die Liste der Schemas, empfängt ihn eine Liste mit mindestens sechs Einträgen. Die Liste kann durchaus länger sein, wenn der Notebook-Hersteller seine eigenen Energiekontroll-Tools installiert. Das ist bei vielen Modellen von Firmen wie Lenovo, Toshiba, Sony, HP oder Dell der Fall. Diese Tools sind durch feiner untergliederte Einstellmöglichkeiten ein kleines Stück weit effizienter als die XP-Bordmittel. So lässt sich beispielsweise die Display-Helligkeit in Abhängigkeit vom Akkufüllstand konfigurieren, wodurch sich die Laufzeit um einige Minuten verlängert.

Die Hard- und Software-Funktionen, auf die diese speziellen Programme zugreifen, unterscheiden sich allerdings nicht von denen, mit denen die XP-eigenen Schemas arbeiten. Insofern genügt es, die allen gemeinsamen Schemas zu erklären, um die generelle Funktionsweise zu verstehen. Die folgende Tabelle zeigt die Abhängigkeit der CPU-Frequenz vom Energieschema auf. Auffällig ist, dass der Takt beim Schema Minimale Batteriebelastung im Netzbetrieb dynamisch geregelt wird. Er kann also zwischen der niedrigsten und der höchsten Frequenz variieren – und tut dies dann auch. Im Akkubetrieb läuft der Prozessor immer auf der niedrigsten Taktstufe, unabhängig von der Belastung, und spart somit am meisten Energie.

Zusammenhang zwischen Speedstep-Einstellungen und Energieschemas von Windows XP

Windows XP-Energieschema

Betrieb über Netzteil

Akkubetrieb

Desktop

Prozessor läuft immer mit hohem Takt

Takt wird abhängig von der Prozessorauslastung dynamisch und in Echtzeit angepasst

Tragbar/Laptop

Takt wird abhängig von der Prozessorauslastung dynamisch und in Echtzeit angepasst

Takt wird abhängig von der Prozessorauslastung dynamisch und in Echtzeit angepasst

Präsentation

Takt wird abhängig von der Prozessorauslastung dynamisch und in Echtzeit angepasst

Prozessor läuft immer mit niedrigem Takt

Dauerbetrieb

Prozessor läuft immer mit hohem Takt

Prozessor läuft immer mit hohem Takt

Minimaler Energieverbrauch

Takt wird abhängig von der Prozessorauslastung dynamisch und in Echtzeit angepasst

Takt wird abhängig von der Prozessorauslastung dynamisch und in Echtzeit angepasst

Minimale Energiebelastung

Takt wird abhängig von der Prozessorauslastung dynamisch und in Echtzeit angepasst

Prozessor läuft immer mit niedrigem Takt

Ein weiterer, weitgehend unbekannter Unterschied zwischen Akku- und Netzbetrieb zeigt sich beim Schema Präsentation . Denn hier erreicht der Prozessor im Akkumodus niemals den höchsten Takt. Im Netzbetrieb hingegen schon. Keinerlei Unterschiede bedeuten die Schemas Tragbar/Laptop und Minimaler Energieverbrauch . (jp)

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
229890