Channel Header
575944

Windows XP: Keine Jagd mehr nach verknüpften Dateien

01.01.2013 | 09:09 Uhr | Hermann Apfelböck, Christian Löbering

Verknüpfungen im Startmenü und auf der Windows-Oberfläche sind kleine Dateien, die auf andere, meist ausführbare Dateien verweisen. Wenn Sie bei Windows XP die ursprüngliche Datei löschen, auf die eine Verknüpfung verweist, sucht Windows nach einem Doppelklick auf das Verknüpfungssymbol auf allen im PC vorhandenen Festplatten nach einer passenden Zieldatei. Dieser Suchlauf liefert selten ein sinnvolles Ergebnis. Also weg damit!

Verknüpfungssuche anhalten: Klicken Sie auf "Start, Ausführen", und tippen Sie in das dann geöffnete "Ausführen"-Feld den Befehl regedit ein. Nach einem Klick auf "OK" startet der Registrierungseditor. Öffnen Sie darin den Schlüssel Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer. Klicken Sie dann in der rechten Fensterhälfte mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle, und wählen Sie "Neu, DWORD-Wert". Geben Sie dem neuen Eintrag den Namen NoResolveSearch, und drücken Sie zwei Mal die Enter-Taste. In das dann geöffnete Fenster tragen Sie als Wert 1 ein. Nach dem nächsten Start sucht Windows nicht mehr nach der entfernten Zieldatei, sondern bietet Ihnen gleich an, die Verknüpfung zu löschen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
575944