179652

Windows 7: Nützliche Bibliotheken

Die Bibliotheken von Windows 7 fassen mehrere Ordner an einem Ort zusammen
Vergrößern Die Bibliotheken von Windows 7 fassen mehrere Ordner an einem Ort zusammen

In Windows 7 gibt es sogenannte Bibliotheken für Musik, Bilder, Videos und Dokumente. Diese fassen auf der Festplatte verteilte Inhalte in einem Ordner zusammen. Sie können der Bibliothek eigene Ordner zuweisen. Klicken Sie im Windows-Explorer die gewünschte Bibliothek mit Rechts an und wählen Sie Eigenschaften. Gehen Sie nun zu Ordner hinzufügen. Sie können übrigens auch eigene Bibliotheken erstellen: Klicken Sie im Windows-Explorer mit Rechts in einen freien Bereich und wählen Sie den Befehl Neu/Bibliothek.

„COMPUTER“-ANSICHT IM WINDOWS-EXPLORER
Wenn Sie den Windows-Explorer via Taskleiste starten, öffnet er sich standardmäßig in der Bibliothekenansicht. Manche Nutzer möchten jedoch direkt die gewohnte „Computer“-Ansicht mit den vorhandenen PC-Laufwerken sehen. Um dies anzupassen, klicken Sie das Explorer-Symbol in der Taskleiste mit Rechts an und rufen per erneutem Rechtsklick die Eigenschaften von Windows-Explorer auf. Ändern Sie anschließend das Ziel auf %windir%\explorer.exe e,:: {20d04fe0-3aea-1069-a2d8-08002b30309d}. Nun bestätigen Sie per OK.

PC-WELT: Windows-7-Special

Tipp: Belassen Sie die Bibliothekenansicht und öffnen Sie den Windows-Explorer per Windowstaste+ E. So gelangen Sie ebenfalls direkt zur „Computer“-Ansicht.

BEFEHL „SENDEN AN“ IM KONTEXTMENÜ ERWEITERN
Via Rechtsklick auf beliebige Dateien lassen sich diese per Senden an direkt in diverse vorgegebene Verzeichnisse kopieren. Standardmäßig gibt dieses Kontextmenü allerdings nicht viel her. Erst wenn Sie es um Ihre häufig verwendeten Ordner erweitern, lässt sich damit gut arbeiten. Klicken Sie dazu auf den Start-Knopf und geben Sie im Suchfeld %appdata%\microsoft\windows\ sendto ein, gefolgt von Enter. Jetzt kopieren Sie Verknüpfungen zu beliebigen Ordnern in das Fenster. Diese sind danach sofort unter dem Befehl „Senden an“ zu sehen.

EXPLORER-ABSTÜRZE VERMEIDEN
Windows 7 startet alle offenen Fenster vom Windows-Explorer in einem einzigen Prozess. Das spart zwar Ressourcen, erhöht aber die Zahl der Abstürze. Dies lässt sich verhindern: Öffnen Sie den Windows-Explorer und klicken Sie auf Organisieren/Ordner und Suchoptionen/Ansicht. Aktivieren Sie dort die Option „Ordnerfenster in einem eigenen Prozess starten“. Schließen Sie per OK ab.

Experten-Tipps für Windows 7

DATEIVORSCHAU ANZEIGEN
Wenn Sie nicht wissen, was sich hinter einer Datei genau verbirgt, markieren Sie diese im Windows-Explorer mit der Maus. Drücken Sie anschließend Alt+P. Nun wird Ihnen am rechten Rand eine Vorschau auf den Inhalt angezeigt. Das funktioniert übrigens auch bei Video- und Musikdateien. Einzige Voraussetzung: Das entsprechende Programm zum Abspielen oder Anzeigen muss installiert sein.

ERWEITERTES KONTEXTMENÜ
Klicken Sie eine Datei mit Rechts an, erscheint eine Reihe von Auswahlmöglichkeiten. Praktische Befehle wie „An Startmenü anheften“ oder „Schreibgeschützt öffnen“ fehlen allerdings. Diese rufen Sie auf, indem Sie beim Rechtsklick zusätzlich die Shift-Taste drücken.

PC-WELT Marktplatz

179652