179652

Windows 7: Papierkorb in Taskleiste

Der Papierkorb lässt sich nur mit einem Trick an die Taskleiste anheften. Fügen Sie wie in Tipp 10 beschrieben die Schnellstartleiste in die Taskleiste ein. Ziehen Sie jetzt den Papierkorb vom Desktop mit der Maus darauf – schon haben Sie den Papierkorb in der Taskleiste.

Windows 7 - Probleme lösen

GRUPPIERUNG VON PROGRAMMEN IN DER TASKLEISTE AUFHEBEN
Windows 7 gruppiert standardmäßig die geöffneten Programmdateien in der Taskleiste. Wer diese einzeln anzeigen will, klickt mit Rechts auf die Taskleiste und wählt Eigenschaften. Im Menü „Schaltflächen der Taskleiste“ wählen Sie jetzt Gruppieren, wenn die Taskleiste voll ist.

Wechseln Sie via Windowstaste+Tab in einer 3D-Ansicht zwischen Anwendungen
Vergrößern Wechseln Sie via Windowstaste+Tab in einer 3D-Ansicht zwischen Anwendungen

PROGRAMM WECHSELN
Mit der Tastenkombination Alt+Tab wechseln Sie wie bei älteren Windows-Versionen zwischen geöffneten Programmen hin und her. Unter Windows 7 funktioniert dies mit Windowstaste+ Tab auch in einer 3D-Ansicht. Mittels Windowstaste+T blättern Sie innerhalb der Taskleiste. Die gewählten Programme öffnen sich aber nicht von selbst, dazu müssen Sie jeweils die Enter-Taste drücken.

Die wichtigsten Windows-7-Hotkeys

STARTMENÜ KONFIGURIEREN
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Start-Knopf und wählen Sie den Befehl Eigenschaften/Anpassen. Nun bestimmen Sie, welche Menüs und Verknüpfungen im Startmenü angezeigt werden und welche nicht. Außerdem können Sie die Anzahl der zuletzt ausgeführten Programme ändern. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen per OK. Passen Sie danach allenfalls noch die Datenschutzeinstellungen an. Damit verhindern Sie, dass zuletzt geöffnete Programme und Elemente gespeichert werden.

Die Benutzerkontensteuerung lässt sich neu in vier Stufen regeln
Vergrößern Die Benutzerkontensteuerung lässt sich neu in vier Stufen regeln

BENUTZERKONTENSTEUERUNG WIE GEWÜNSCHT EINSTELLEN
Die in Windows Vista eingeführte Benutzerkontensteuerung (UAC) ist ein guter Schutz gegen Schädlinge. Sie verhindert, dass sich Programme ohne Wissen des Nutzers ausführen. Neu lässt sich diese sinnvolle Sicherheitsfunktion in vier Stufen regeln, um die Anzahl Warnmeldungen zu reduzieren. Öffnen Sie Systemsteuerung/System und Sicherheit/Einstellungen der Benutzerkontensteuerung ändern. Wir empfehlen Ihnen die Stufe 3.

ZEITZONEN EINSTELLEN
Wer mit dem Notebook häufig unterwegs ist, kann unter Windows 7 mehrere Zeitzonen einrichten. Öffnen Sie die Systemsteuerung und klicken Sie auf Zeit, Sprache und Region/Uhren für unterschiedliche Zeitzonen hinzufügen. Markieren Sie „Diese Uhr anzeigen“. Suchen Sie im Ausklappmenü nach der gewünschten Zeitzone. Darunter können Sie noch eine Ortschaft eingeben. Bestätigen Sie per OK.

Experten-Tipps für Windows 7

PC-WELT Marktplatz

179652