179652

Inaktive Fenster ausblenden

Mit Windowstaste+Home bringen Sie alle inaktiven Fenster zum Verschwinden. So bleibt nur das aktuelle Programmfenster geöffnet; die anderen verziehen sich in die Taskleiste.

MIT FINGER BEDIENEN
Erstmals hat Microsoft ein Betriebssystem mit vollwertiger Touch-Funktion ausgestattet. Windows 7 lässt sich auch mit den Fingern statt per Maus und Tastatur bedienen. Voraussetzung ist allerdings ein entsprechender Monitor. Ein solcher ist etwa bei Tablet- oder All-in-One-PCs integriert.

Verfrachten Sie häufig genutzte Programme in die Windows-Taskleiste
Vergrößern Verfrachten Sie häufig genutzte Programme in die Windows-Taskleiste

VERKNÜPFUNGEN IN DER WINDOWS-TASKLEISTE
Die Taskleiste wurde in Windows 7 überarbeitet. Die Schnellstartleiste ist weg, Verknüpfungen zu beliebigen Programmen lassen sich direkt in der Taskleiste ablegen. Das erhöht den Arbeitskomfort. Standardmäßig finden Sie in der Windows-Taskleiste die Verknüpfungen zu Internet Explorer, Windows-Explorer und Windows Media Player. Um diese zu löschen, klicken Sie das gewünschte Icon mit Rechts an und wählen Dieses Programm von der Taskleiste lösen. Möchten Sie hingegen neue Anwendungen hinzufügen, wählen Sie eine Programmverknüpfung (zum Beispiel auf dem Desktop oder unter C:\Programme) mit Rechts aus und gehen anschließend zu An Taskleiste anheften.

Windows 7 - Probleme lösen

DATEIEN IN DER TASKLEISTE
Bei einem Rechtsklick auf Programmsymbole in der Taskleiste erscheinen unter anderem die zuletzt geöffneten Dokumente. Brauchen Sie eines davon sehr oft, lässt es sich per Klick auf das Stecknadel-Symbol an der Taskleiste anheften. Alternativ packen Sie eine Datei aus dem Windows-Explorer und ziehen Sie mit der rechten Maustaste auf die passende Programmverknüpfung in der Taskleiste (zum Beispiel Laufwerk-Verknüpfungen auf den Windows-Explorer, MP3-Dateien auf den Windows Media Player etc.). Windows 7 heftet die Dateien anschließend an das Programm an.

PC-WELT: Windows-7-Special

SCHNELLSTARTLEISTE MITTELS TRICK EINBLENDEN
Vermissen Sie die Schnellstartleiste aus älteren Windows-Versionen trotz der neuen Taskleiste? Kein Problem: Klicken Sie mit Rechts auf die Taskleiste und wählen Sie Symbolleisten/Neue Symbolleiste. Tippen Sie bei „Ordner“ Folgendes ein: %USERPROFILE%\AppData\Roaming\
Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch. Bestätigen Sie per Ordner auswählen. Jetzt sehen Sie die neue Symbolleiste in der Taskleiste. Klicken Sie diese mit Rechts an und entfernen Sie das Häkchen bei „Taskleiste fixieren“. Nun lassen sich mit einem Rechtsklick auf Quick Launch Titel und Texte ausblenden oder die Icons vergrössern. Packen Sie die Symbolleiste am linken Rand und verschieben Sie diese mit der Maus in Richtung Start-Knopf.

Windows-7-DVD mit integriertem Service Pack 1 erstellen

In Windows 7 passen Sie den Infobereich Ihrem Gusto an
Vergrößern In Windows 7 passen Sie den Infobereich Ihrem Gusto an

INFOBEREICH KONFIGURIEREN
Links neben der Systemuhr ist der sogenannte Infobereich . In diesem befinden sich die Icons von Programmen, die im Hintergrund aktiv sind. Klicken Sie mit Rechts auf den kleinen Pfeil beim Infobereich und wählen Sie danach den Befehl Benachrichtigungssymbole anpassen. Jetzt können Sie das Verhalten für sämtliche Infobereichssymbole festlegen. Nicht benötigte Symbole lassen sich zum Beispiel ganz ausblenden. Bestimmen Sie das Gewünschte im Ausklappmenü neben dem jeweiligen Programm-Icon. Wir empfehlen, bei „Wartungscenter" „ Symbol und Benachrichtungen" zu wählen, damit Sie punkto Sicherheit immer informiert sind.

PC-WELT Marktplatz

179652