Channel Header
33018

Windows 2000

12.07.2000 | 14:22 Uhr |

Bei der Installation von Windows 2000 können Sie sich ebenfalls einer modifizierten Windows-98-Bootdiskette bedienen. Auch hier müssen Sie dann nur noch einen Systemstart mit eingelegter Installations-CD und Bootdiskette ausführen. Voraussetzung ist wiederum, dass der PC gemäß Bios-Einstellung von Diskette bootet.

Sie benötigen also wieder eine Windows-98-Standard-Bootdiskette, die Sie über "Systemsteuerung, Software, Startdiskette" erstellen. Löschen Sie dann zum einen die Dateien und auf der Diskette. Kopieren Sie zum anderen die Dateien S, sowie von dem Win-98- PC auf die Diskette, des Weiteren die Datei ( Download der beiden Windows-2000-Dateien in einem Zip-Archiv ). Diese Datei müssen Sie auf die Bootdiskette kopieren und dabei dort in AUTOEXEC.BAT umbenennen.

Die so angepasste Bootdiskette kopiert nach dem Systemstart das Verzeichnis \I386 auf die Festplatte C:, schreibt dann eine SETUPP.INI, welche später die Abfrage der Seriennummer unterdrückt, und schließlich die Datei UNATTEND.TXT, die die vorgegebenen Einstellungen enthält. Diese Vorgaben können Sie durch Anpassen der AUTOEXEC.BAT nach eigenen Vorstellungen erweitern oder ändern. Nachdem die beiden Dateien fertiggestellt sind, wird automatisch das Setup- Programm WINNT.EXE aufgerufen.

Mit der beschriebene Methode installieren Sie Windows 2000 neu. Für eine Parallelinstallation etwa neben Windows 98 verwenden Sie die Batchdatei . Bei dieser Variante müssen Sie das CD-Laufwerk explizit angeben (etwa ). Außerdem ruft sie statt Winnt die 32-Bit- Komponente Winnt32 auf.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
33018