115854

Wie geht es weiter?

07.11.2003 | 11:11 Uhr | Birgit Götz

Das Amtsgericht wird den Mahnbescheid dem Antragsgegner zustellen. Der Antragsgegner hat die Möglichkeit, gegen den Mahnbescheid hinsichtlich des gesamten oder auch eines Teilbetrages Widerspruch einzulegen. In diesem Fall müssten Sie Ihren Anspruch mit einem Klageverfahren vor Gericht durchsetzen. Hier empfiehlt sich die Einschaltung eines Rechtsanwaltes.

Bei Hauptforderungen bis 5000 €, die vor einem Amtsgericht verhandelt werden, ist ein Rechtsanwalt nicht zwingend notwendig, weil dort kein Anwaltszwang besteht. Geht es um mehr als 5000 €, müssen Sie einen Rechtsanwalt beauftragen.

PC-WELT Marktplatz

115854