41994

Wichtige Grundlagen

Bei Ihrer Eingabe in die erweiterte Google-Suche sollten Sie folgende Konventionen der Suchmaschine im Kopf haben:

1. Mehrere Suchbegriffe im Suchfeld behandelt Google als Und-Verknüpfung. Bei Eingabe von „physik mathematik“ gibt Google also nur Seiten aus, die beide Begriffe enthalten. Wenn Sie „Fuß Ball“ schreiben, sucht Google nicht nach Fußball, sondern nach Fuß und Ball.

2. Sind mehrere Begriffe, Satzteile oder ganze Sätze – etwa Zitate – in Anführungszeichen eingeschlossen („Phrasierung“), sucht Google nur nach dieser speziellen Zeichenkette. Geben Sie zum Beispiel „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ in Anführungszeichen ein, so listet Google nur Sites auf, die diese Zeichenkette enthalten.

3. Die Google-Suche unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung. Bei der Phrasensuche hingegen sind unterschiedliche Schreibweisen wichtig.

4. Ebenfalls gleichgültig ist, ob Sie einen Umlaut verwenden oder ihn durch den jeweiligen Vokal plus ein „e“ ersetzen: Mit „Muenchen“ und „München“ erhalten Sie die gleichen Seiten.

5. Bei Ausdrücken mit verschiedenen Schreibweisen oder Wörtern, die entweder getrennt oder zusammengeschrieben werden können, ist es egal, welche Variante Sie verwenden: „Musikanlage“ und „Musik-Anlage“ sind für Google identisch, ebenso „Grafik“ und „Graphik“.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
41994