725866

WfW-Netz: Ein Dollar für die Sicherheit

Anforderung

Zeitaufwand

Windows 3.1x -Insidertip: Wer im WfW-Netz Laufwerke oder Verzeichnisse nicht für jedermann zugänglich machen will, kann die Ressourcen durch ein Kennwort absichern, das er nur an ausgewählte Mitarbeiter weitergibt. Einen Schutz ohne die lästige Kennwortabfrage liefert der Freigabename selbst. Wenn dieser nämlich mit einem Dollar-Zeichen endet, taucht er nicht in der Liste der freigegebenen Ressourcen auf. "Stephans_C:" sieht also jeder, während "Stephans_C:$" unsichtbar ist. Wer den korrekten Namen samt Dollarzeichen kennt, kann ihn direkt als Freigabenamen eintragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

725866