827014

Wenn der PC infiziert ist...

29.12.2011 | 11:46 Uhr |

Verhält sich Ihr PC seltsam, wird zur falschen Zeit auffällig langsam oder weigert sich, bestimmte Programme auszuführen? Dann könnte er mit Malware infiziert sein. Wenn Ihr normales Antiviren-Programm die Infektion nicht aufgehalten hat, verfügt es vielleicht nicht über die erforderlichen Möglichkeit. Es wird Zeit, sich eine zweite Meinung einzuholen - und wenn's sein muss noch eine dritte oder vierte.

Versuchen Sie es zunächst mit der kostenlosen Version von Malwarebytes Anti-Malware - eine Software mit einer erstaunlichen Trefferquote im Aufstöbern und Beseitigen von Malware. Laden Sie das Programm herunter, installieren Sie es, starten Sie es, aktualisieren Sie die Datenbank und führen Sie dann einen kompletten System-Scan aus. Manchmal ist die Malware aber clever genug, installierte Sicherheits-Programme wie das von Malwarebytes zu erkennen und aufzuhalten. Um wirklich sicher zu gehen, greifen Sie noch auf Programme zurück, die keine Installation benötigen, wie zum Beispiel Super Anti Spyware Portable .

Laden Sie das Programm am besten an einem Zweit-PC herunter und kopieren Sie die Datei auf einen Flash-Speicher. Booten Sie den infizierten PC im abgesicherten Modus, schließen Sie den Flash-Speicher an und starten Sie das Programm. Als letzte Möglichkeit probieren Sie es mit der F-Secure Rescue CD . Auch hier laden Sie wieder eine .iso-Datei herunter, aus der Sie eine bootfähige Disk brennen. Booten Sie anschließend von der Disk und starten Sie den Scan-Vorgang.

PC-WELT Marktplatz

827014