210486

Hosting: Webspace mit eigener Domain ist die Ideallösung

13.07.2011 | 11:37 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Hosting-Möglichkeit 3: Die einzige wirklich ernst zunehmende und leistungsfähige Lösung für einen professionellen Webauftritt führt zu einem Webhoster, bei dem Sie ein zu Ihren Bedürfnissen passendes Hosting-Paket mieten. Das Angebot an Unternehmen, die Speicherplatz für Webseiten und Mail-Accounts anbieten, ist fast unüberschaubar. Dabei reicht die Bandbreite von Ein-Mann-Firmen, die als Reseller größerer Webhoster auftreten, von denen sie zu einem günstigen Preis ihrerseits Webspace anmieten und dann weitervermieten, bis zu Unternehmens-Giganten wie 1&1 und Strato , die neben ihren bekannten Provider-Dienstleistungen auch Hosting-Angebote offerieren und dafür eigene Rechenzentren betreiben. Abseits der hinlänglich bekannten Giganten gibt es mitunter einige spannende Anbieter, die zum Beispiel durch kurze Vertragslaufzeiten glänzen. All-inkl.com ist so ein Anbieter mit nur einmonatiger Vertragslaufzeit.

Content-Management-Systeme im Überblick

Tipp: Wenn Sie nur ein Weblog einrichten möchten, geht das auch völlig kostenlos und ohne Webhoster. Mit Blogger.com , dem Gratisangebot von Google, und Wordpress.com . Daneben finden Sie aber auch auf Wordpress spezialisierte Hoster wie beispielsweise avidesign mit seinem Wordpresshosting. Für ein Wordpress-Hosting brauchen Sie PHP und eine MySQL-Datenbank als technische Basis (dazu später mehr).

Welche Funktionen brauchen Sie für Ihre Website?

Bevor Sie sich mit Hilfe von Suchmaschinen auf die Suche nach einem passenden Webhoster machen, müssen Sie sich darüber klar werden, welche Funktionen Sie benötigen. Soll Ihre Website nur eine Art Visitenkarte werden ohne Ihren Besuchern bestimmte Funktionen bereit zu stellen? Wollen Sie mit Ihrem Webauftritt also nur einen knappen Überblick über Ihr Angebot bieten und Ihre Kontaktdaten wie Telefonnummer, Fax und Mailadresse (Vorsicht vor Spammern!) veröffentlichen. Dann reicht fast bei allen Anbietern das jeweils günstigste Paket. Ihre Website bauen Sie bei solchen Einsteigerpaketen ohne Code-Kenntnisse mit Hilfe von Assistenten respektive Homepage-Baukästen, zum Beispiel mit den "LivePages Homepage-Baukasten" von Strato oder dem Homepage-Baukasten von 1&1. Damit sollten auch Nicht-Profis ohne HTML- und CSS-Kenntnisse ansprechende Webauftritte hinbekommen.

Geniale Profi-Tools zum Erstellen von Websites

Das Ergebnis sollte aber wirklich überzeugen – seien Sie also selbstkritisch und zeigen Sie das Ergebnis Ihrer Bemühungen erst Bekannten bevor Sie die Website veröffentlichen. Im Web wimmelt es vor drittklassigen Websites, die irgendein Verwandter oder Bekannter am Freitagabend mal schnell zusammengestümpert. Diese Websites versprühen meist den Design-Flair der späten 1990er Jahre, eventuell vorhandene Formulare funktionieren oft nicht, Mails, die ein Kunde aus einem solchen Webformular heraus abschickt, gehen oft verloren. Wenn Sie es sich nicht selbst zutrauen, einen leistungsfähigen und optisch up-to-date-Webauftritt zu erstellen, dann beauftragen Sie besser eine professionelle Web-Design-Agentur.

PC-WELT Marktplatz

210486