195192

Wavtoasf.EXE: WAV-Dateien nach ASF konvertieren

22.10.2004 | 09:47 Uhr | Thorsten Eggeling, David Wolski, Christian Löbering

Aufgedeckt : Das Kommandozeilen-Tool Wavtoasf.EXE liegt im Office-Ordner und dient intern für Office zum Konvertieren von Audio-Aufzeichnungen. Da der Anwender das Tool in der Regel nicht direkt aufruft und es auch in der Hilfe nicht erwähnt wird, ist nicht bekannt, welches Office- Programm es nutzt. Eine kurze Beschreibung gibt es jedoch unter dieser Adresse , denn Wavtoasf ist auch Bestandteil der Windows Media Services. Es dient zur Umwandlung von WAV- in ASF-Dateien, die für das Streaming von Audio- oder Videodateien über ein Netzwerk erforderlich sind.

Beim Aufruf ohne Parameter auf der Kommandozeile gibt das Programm einen kurzen Hilfetext aus. Die wichtigsten Parameter sind -in, -out und -script. Der Windows Media Player kann Scripts in ASF-Dateien verarbeiten.

Das haben Sie davon (Office 2000, XP, 2003): WAV-Dateien enthalten meist unkomprimierte Audiodaten, wie sie beispielsweise als Zwischenprodukt beim Kopieren von Audio-CDs anfallen. Da es sich bei WAV um ein Container-Format handelt, sind auch komprimierte Inhalte möglich. Wavtoasf führt selbst keine Komprimierung durch, sondern erwartet die Quelldateien entweder unkomprimiert oder bereits in einem komprimierten Format. Mit der Zeile

wavtoasf -in <Datei.WAV> -out <Datei.ASF>

führen Sie beispielsweise eine Konvertierung durch. Sie müssen sich dazu auf der Kommandozeile im Office-Verzeichnis befinden, und die Platzhalter <Datei.WAV> und <Datei.ASF> müssen den kompletten Pfad und Namen der Audiodatei enthalten.

Über den zusätzlichen Parameter „script“, gefolgt vom Namen einer Textdatei mit Scriptbefehlen, versorgen Sie die ASF-Datei mit zusätzlichen Informationen. Die folgenden Zeilen

Title: <Dies ist der Titel>
Author: <Autorname>

fügen beispielsweise Titel und Autor ein. Es ist auch möglich, Befehle zur Anzeige von Beschreibungstexten oder zum Öffnen von Web-Seiten in die Audiodatei einzufügen. Der Windows Media Player 9 führt sie jedoch nur aus, wenn Sie über „Extras, Optionen“ auf der Registerkarte „Sicherheit“ die Klickbox vor „Vorhandene Scriptbefehle ausführen“ aktiviert haben. Weitere Infos zu ASF-Dateien und Scripts finden Sie im Internet unter dieser Adresse .

Tipp : Weitere Tools zum Konvertieren und Bearbeiten von Windows-Media-Dateien enthält das kostenlose Paket Windows Media Encoder 9 Series (für Windows 98 SE/ME, 2000 und XP). Mit dem darin enthaltenen „Datei Editor für Windows Media“ beispielsweise fügen Sie Scriptbefehle in Media- Dateien ein, und mit dem „Windows Media Encoder“ konvertieren Sie Dateien in unterschiedliche Formate oder stellen Streams im Netzwerk bereit.

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um den zweiten Teil des Ratgebers " :Windows intern ".

PC-WELT Marktplatz

195192