693774

Was kann ich noch tun, um mich gegen Viren zu schützen?

05.06.2001 | 23:06 Uhr |

Frage: Ich verwende ein Antiviren-Programm und aktualisiere die Virensignaturen, sobald der Hersteller neue bereitstellt. Was kann ich sonst noch tun, um mich gegen Viren zu schützen?

Antwort: Mit einer aktuellen Antiviren-Software haben Sie erst die halbe Miete. Darüber hinaus gibt es noch ein paar Regeln, die Sie beachten sollten. Die wichtigste lautet: Seien Sie misstrauisch.

Das gilt besonders dann, wenn Sie an einem Online-Rechner arbeiten. Der häufigste Verbreitungsweg für Viren ist heute das Internet. Auf folgende Schwachstellen sollten Sie achten:

Mailprogramm: Öffnen Sie keine Datei-Anhänge, wenn die Mail von einem unbekannten Absender stammt. Seien Sie aber auch dann misstrauisch, wenn die Nachricht von einem Freund kommt. Manche Viren können sich selbst replizieren und per Mail verbreiten.

Besonders vorsichtige Anwender öffnen keine Mails, denen eine Datei angehängt ist oder die im HTML-Format vorliegen. Denn auch in HTML-Mails kann gefährlicher Code enthalten sein. Stellen Sie Ihr Mailprogramm so ein, dass es alle Mails nur im Textformat anzeigt.

Anwender von Outlook Express haben diese Möglichkeit allerdings nicht. Sie sollten hier aber wenigstens die Rechte des HTML-Codes in Mailanhängen einschränken. Das geht unter "Extras, Optionen, Sicherheit", "Zone für eingeschränkte Sites (sicherer)". Was genau diese Einstellung bewirkt, sehen Sie unter "Systemsteuerung, Internetoptionen, Sicherheit" unter "Eingeschränkte Sites".

Outlook-Express: Die Rechte für HTML-Code lassen sich minimieren.

Download: Scannen Sie jede Datei, die Sie aus dem Internet heruntergeladen haben. Da viele Antiviren-Programme komprimierte Dateien nicht scannen können, sollten Sie Archive vor dem Scannen auspacken. Welche Archivformate Ihr Antiviren-Programm beherrscht, erfahren Sie in den Testergebnissen des großen PC-WELT Virenscanner-Vergleich

Disketten: Scannen Sie wirklich jede Diskette, die Sie bekommen - auch wenn die Diskette von Ihrem besten Freund, Ihrem Chef oder aus einem originalverpackten Hard- oder Software-Paket stammt.

Datensicherung: Fertigen Sie regelmäßig Sicherungskopien Ihrer Daten an.

PARAGRAPH> Notfalldisketten: Aktualisieren Sie regelmäßig die Notfalldisketten Ihrer Antiviren-Software, damit auch die Disketten über aktuelle Signaturen verfügen. Ist Ihr Rechner erst von einem Bootsektorvirus befallen, können Sie auf diesem System keine virenfreien Notfalldisketten mehr erstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

693774