5576

Was ist Javascript?

16.03.2004 | 10:10 Uhr |

Javascript ist eine Programmiersprache, die vor allem in Browsern genutzt wird. Sie wird in den HTML-Code mit einem speziellen Tag eingebettet. Ein typischer Einsatzzweck sind Menüs, die automatisch ausklappen, wenn man mit dem Mauszeiger darüberfährt. Auch kleine Spielereien - etwa eine Uhr, die den Mauszeiger verfolgt - lassen sich mit Javascript programmieren. Alle größeren Browser wie Mozilla, Netscape oder Internet Explorer führen Javascript in den Standardeinstellungen aus. Unter anderem deshalb, weil quasi jede größere Website Javascript nutzt. Achtung: Viele verwechseln Javascript mit Java. Diese zwei Sprachen haben nichts miteinander zu tun. Es ist anerkannt, dass Javascript wesentlich einfacher als Java ist. Die Sprache eignet sich daher auch für Programmier-Anfänger.

So sieht ein typischer Javascript-Code aus:

<html>

<head>

<title>Hallo Welt in Javascript</title>

<script language="JavaScript">

alert("Diese Meldung produziert Javascript")

</script>

</head>

<body>

</body>

</html>

Das Javascript wird zwischen die Tags <script language="JavaScript"> und </script> eingebettet. Der Befehl alert("Diese Meldung produziert Javascript") lässt eine Dialogbox aufpoppen. Sie testen es, indem Sie den Text von <html> bis </html> markieren, auf die Zwischenablage kopieren, in einen Texteditor (etwa Notepad) einfügen und als Datei mit Endung HTM abspeichern. Öffnen Sie diese Datei anschließend in Ihrem Browser.

PC-WELT Marktplatz

5576