Anforderung

Zeitaufwand

DVD (Digital Versatile Disc = vielseitige oder vielschichtige CD) ist eine Weiterentwicklung des nunmehr 15 Jahre alten CD-ROM-Standards. Auf einer DVD-Scheibe, die einer herkömmlichen CD-ROM zum Verwechseln ähnlich ist, lassen sich nun statt 650 MB künftig bis zu 17 GB Daten unterbringen. Aus der Taufe gehoben wurde der neue Standard von der Arbeitsgemeinschaft TWG (Technical Working Group), der namhafte Firmen wie Compaq, Hewlett-Packard und IBM angehören. Ziel war es, ein Format sowohl für Unterhaltungs-als auch für PC-Anwendungen zu schaffen. DVD-Laufwerke können auch herkömmliche CD-ROMs und Audio-CDs lesen.

PC-WELT Marktplatz

725736