683387

Vorteile - Teil 1: Die Geschwindigkeit

20.11.2010 | 07:05 Uhr |

Der IE 9 ist wirklich sehr schnell. Die alltägliche Internet-Erfahrung fühlt sich mit dem IE 9 sehr viel flotter an als mit den Vorgängerversionen. Die 32- Bit- und die 64-Bit-Versionen des IE 9 hinterlassen vor allem einen guten Eindruck auf Seiten mit viel Javascript wie es bei Facebook und Googlemail der Fall ist und glänzen zudem auf Flash-basierten Webseiten wie YouTube.

Wir haben die berühmte Aquarium-Demo auf der 32- Bit-Version des IE9 und auf der aktuellsten 32-Bit Google Chrome Beta laufen lassen. Auf einem älteren Notebook, einem sechs Jahre alten Dell mit Vista, konnte Chrome 20 Fische bei einer armseligen Bildrate von 1 fps darstellen. Und der IE9? Die Fische schwammen fleißig mit 15 bis 20 Bildern pro Sekunde.

Neben einem besseren Programmierstil, der beim Internet Explorer 9 zu einem deutlich spürbaren Tempo-Gewinn führt, verfügt der IE9 auch über einen GPU-Beschleuniger. Dies bedeutet, dass der Browser rechenintensive Aufgaben direkt an die Grafikkarte weiterleitet.

Schärfere Schriftdarstellung IE9 verfügt über eine neue Schriftdarstellung, die vor allem kleinen Text einfacher lesbar machen. Im direkten Vergleich zwischen Google Mail auf dem IE9 und der neusten Chrome Beta war dies sehr offensichtlich. Die Schrift war nicht nur deutlich dunkler und klarer auf dem IE9, sondern auch ein wenig dichter, sodass mehr Text in eine Zeile passt. Beim Zoom skalierte die Schrift ohne Probleme.

Web-Adresse und eine Suchleiste in Einem

Die URL-Adress-Box ist zugleich auch eine Internet-Suchzeile. Tippen Sie einfach ein Wort oder einen Satz ein und es erscheint eine Schaltleiste mit Icons der verschiedenen Suchmaschinenbetreibern, die Sie vorher ausgewählt haben. Tippen Sie nach einem Klick auf das Suchmaschinen-Symbol die Eingabe-Taste und Sie erhalten in einem neuen Browser-Fenster die Suchergebnisse angezeigt. Eine Leiste für zwei Aufgaben empfanden wir als sehr praktisch.

PC-WELT Marktplatz

683387