29082

Vorsicht bei schnellem Benutzerwechsel

Wenn Sie bei XP im Startmenü zu Abmelden gehen, zeigt es Ihnen auch den Knopf Benutzer wechseln. Wenn Sie das tun, sind quasi zwei Benutzer gleichzeitig angemeldet. Das geht in Ordnung, solange Sie jeweils in beiden Konten die Daten speichern und sich komplett abmelden. Es kann aber zu Datenverlusten kommen, wenn Sie den PC herunterfahren oder nach einem Update neu starten, während im zweiten Konto noch ungespeicherte Dokumente geöffnet sind. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie die schnelle Benutzerumschaltung deaktivieren.

Unter XP öffnen Sie mit einem Administratorkonto Systemsteuerung/Benutzerkonten. Gehen Sie zu Art der Benutzeranmeldung ändern. Deaktivieren Sie den Punkt „Schnelle Benutzerumschaltung verwenden“.

In Windows 7 und Vista melden Sie sich mit Administratorrechten an. Tippen Sie im Suchfeld beim Startknopf regedit ein und führen Sie den gefundenen Befehl per Rechtsklick als Administrator aus. Navigieren Sie zu folgendem Zweig und klicken Sie ihn an, um im rechten Fensterteil die Einträge zu begutachten: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System.

Falls vorhanden, doppelklicken Sie den Eintrag HideFastUserSwitching und ändern den Wert von 0 auf 1. Fehlt er, erstellen Sie den Eintrag selbst: Klicken Sie mit Rechts auf eine leere Stelle im rechten Fensterteil und wählen Sie im Kontextmenü Neu/DWORD-Wert. Nennen Sie den Eintrag HideFastUserSwitching und setzen Sie den Wert auf 1. Starten Sie nun den PC neu – der schnelle Benutzerwechsel ist deaktiviert.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
29082