832664

Vorher lesen: So schützen Sie sich und Ihren PC

28.04.2011 | 12:11 Uhr |

Gegen Abzockseiten im Internet können Sie sich schützen. Lassen Sie sich per Software warnen, wenn Sie eine solche Seite ansteuern wollen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist der Internet-Browser Iron PC-WELT-Edition 9 , für Windows XP, Vista und 7, kostenlos). Das Programm enthält bereits die Erweiterung Web of Trust (WOT), was sich etwa mit „vertrauensvolles Internet“ übersetzen lässt. Dahinter steckt die Nutzergemeinschaft dieses Dienstes: Über ein Bewertungssystem können Internetsurfer auf Seiten aufmerksam machen, die unseriös oder gar betrügerisch sind. Auch anhand von weiteren Kriterien, etwa dem Einsatz von Schnüffelprogrammen oder anderen Bedrohungen, wird so das Gefahrenpotential für Internetnutzer errechnet.

Wenn Sie eine Internetseite mit zweifelhaftem Ruf und/oder Abzockcharakter ansteuern wollen, meldet sich WOT mit einer Warnung. Sie können sich dann Details dazu anzeigen lassen und auf dieser Grundlage entscheiden, ob Sie die Seite trotzdem besuchen möchten. Falls Sie der Ansicht sind, dass die Warnung vor der Internetseite falsch ist, können Sie auch einen Hinweis in der WOT-Gemeinschaft hinterlassen.

PC-WELT empfiehlt, sich durchaus einige der bemängelten Seiten anzuschauen – natürlich ohne Anmeldung. So lernen Sie das Grundkonzept von Abzockfallen kennen und verringern die Gefahr, auf derartige Tricks hereinzufallen. Grundsätzlich gilt: Wann immer auf einer Internetseite persönliche Daten angefordert werden, sollten Sie genau überlegen, ob die für die versprochene Leistung wirklich erforderlich sind. Andernfalls nehmen Sie davon Abstand. Prüfen Sie auf jeder Seite genau, ob dort Kosten erwähnt werden. Erst danach tragen Sie gegebenenfalls Ihre E-Mail-Adresse oder andere persönliche Daten ein.

Über diese Internetadresse finden Sie eine aktuelle Liste der Verbraucherzentrale Hamburg mit nach deren Meinung unseriösen Abofallen-Betreibern. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Seite vzhh über „Themen, Telefon“. Außerdem können Sie über diese Seite eine Liste des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen laden, in der sämtliche Firmen und Internetseiten verzeichnet sind, gegen die die Verbraucherzentralen in den letzten Jahren prozessiert haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

832664