2498518

Vorgestellt: Die 20 besten fertigen VMs

30.04.2020 | 08:03 Uhr | Roland Freist

Mit einer virtuellen Maschine lassen Sie Ihr Windows-System unberührt und arbeiten mit Zweit-Systemen auf Ihrem Rechner. Im Internet findet man eine große Auswahl vorkonfigurierter Maschinen für nahezu jeden Zweck.

Eine virtuelle Maschine (VM) ist eine Art Computer im Computer: Eine Virtualisierungssoftware stellt einen abgeschirmten Bereich des Arbeitsspeichers und weitere Hardwareressourcen wie CPU, Festplattenplatz und Peripheriegeräte zur Verfügung, wo Sie ein weiteres, vom Wirtssystem unabhängiges Betriebssystem samt Anwendungen installieren können. Auf diese Weise können Sie beispielsweise unter Windows ein Linux-System einrichten, um darauf nur für Linux verfügbare Programme ausführen zu können. Oder Sie richten ein Windows-System mit einer speziellen, auf eine bestimmte Aufgabe abgestimmten Konfiguration ein, das Sie nur starten, wenn Sie es auch tatsächlich benötigen. Im professionellen Umfeld werden virtuelle Maschinen auch für Softwaretests verwendet oder beispielsweise auch zur Beobachtung von Virenaktivitäten: Die Maschine lässt sich so abkapseln, dass die Schadsoftware sicher eingeschlossen ist und nicht auf den realen Computer überspringen kann.

Die Einrichtung und Konfiguration einer virtuellen Maschine inklusive Betriebssystem und Anwendungen kann sich jedoch recht zeitaufwendig gestalten. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile von mehreren Anbietern vorkonfigurierte Maschinen, die Sie einfach nur noch zu starten brauchen. Das funktioniert, da virtuelle Maschinen in einer einzigen, großen Datei vorliegen, die Sie lediglich in eine Virtualisierungssoftware importieren und dann starten müssen. Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen die Websites keine kommerzielle Software bereitstellen, so dass sich das Angebot nahezu ausschließlich auf Linux-Distributionen und -Anwendungen beschränkt. Nur Microsoft macht eine Ausnahme und bietet eine 90-Tage-Version von Windows 10 als fertige virtuelle Maschine an.

Das brauchen Sie für eine virtuelle Maschine

In den Einstellungen der Virtualisierungssoftware können Sie einer VM mehr Arbeitsspeicher zuweisen und weitere Änderungen an der virtuellen und echten Hardware vornehmen.
Vergrößern In den Einstellungen der Virtualisierungssoftware können Sie einer VM mehr Arbeitsspeicher zuweisen und weitere Änderungen an der virtuellen und echten Hardware vornehmen.

Um eine virtuelle Maschine anlegen, öffnen und speichern zu können, benötigen Sie eine Virtualisiserungssoftware. Die beiden am weitesten verbreiteten Programme dieser Art sind die Freeware Vmware Workstation Player  und das ebenfalls kostenlose Virtualbox  von Oracle. Bei den Recherchen für diesen Artikel hat sich die Oracle-Software als unkomplizierter erwiesen. Vmware hingegen hatte Schwierigkeiten bei der korrekten Erkennung des Netzwerkadapters.

Das Starten einer virtuellen Maschine mit Virtualbox ist einfach. Wenn Sie sich für eine VM vom Anbieter Bitnami entschieden haben (beispielsweise Wordpress), gehen Sie meist so vor: Sie laden die Datei der VM herunter und starten Virtualbox. Gehen Sie auf „Datei –› Appliance importieren“. Wählen Sie im folgenden Fenster die heruntergeladene Datei aus. Alles Weitere geschieht automatisch.

So auch der Start der VM (Wordpress in unserem Beispiel) mit einem Log-in über das Linux-System Debian. Hier erscheint etwas später in gelber Schrift, unter welcher IP-Adresse Sie die Software der virtuellen Maschine erreichen sowie den Benutzernamen und das Kennwort für die Anmeldung. Um nun die VM zu nutzen, öffnen Sie in Windows Ihren Browser und tippen die IP-Adresse und die Anmeldedaten ein.

Anders gehen Sie vor, wenn Sie eine VM von Osboxes starten möchten. Klicken Sie in diesem Fall in Virtual Box auf „Maschine –› Neu“, und geben Sie im folgenden Fenster einen beliebigen Namen ein. Wählen Sie einen Ordner aus, den die Maschine nutzen soll, stellen Sie neben „Typ“ das Betriebssystem, meist „Linux“, und neben „Version“ die passende Distribution ein, etwa „Opensuse“. Klicken Sie auf „Weiter“, und geben Sie je nach Ausstattung Ihres PCs den Arbeitsspeicher an, den Sie der Maschine zur Verfügung stellen wollen. Klicken Sie auf „Weiter“. Wählen Sie im nächsten Fenster „Vorhandene Festplatte verwenden“, und klicken Sie rechts neben dem Auswahlmenü auf das Ordnersymbol. Klicken Sie auf „Hinzufügen“, markieren Sie die heruntergeladene Datei der virtuellen Maschine, und klicken Sie auf „Öffnen“. Sie erscheint nun ganz unten in der Liste bei „Not Attached“. Markieren Sie das File, und klicken Sie auf „Auswählen“ und „Erzeugen“.

Jetzt finden Sie sich auf dem Startbildschirm von Virtualbox wieder. Markieren Sie links in der Liste die neue Maschine, und klicken Sie auf „Starten“. Die virtuelle Maschine wird im Fenster von Virtualbox ausgeführt.

Lesetipp: Virtualbox vs. Vmware vs. Hyper-V: Der beste virtuelle PC

Hoher Schwierigkeitsgrad bei Linux-VMs

Die Anbieter der virtuellen Maschinen machen es Ihnen so einfach wie möglich. Wenn es in den Programmen Abhängigkeiten gibt, also eine Anwendung beispielsweise eine Datenbank oder PHP voraussetzt, so ist diese Software ebenfalls bereits in die Maschine integriert und konfiguriert. Dennoch sollten Sie nach Möglichkeit bereits ein wenig Erfahrung mit Linux und Serversoftware gesammelt haben, denn viele der angebotenen Pakete sind sehr komplex.

Viele Anwender scheitern beispielsweise an der Suche nach dem Log-in-Screen von Wordpress (Sie erreichen ihn über [IP-Adresse]/ wp-admin). Die Dokumentationen von Bitnami & Co. sind dabei wenig hilfreich. Sie müssen selbst auf der Website der Software und in Hilfeforen recherchieren.

Auch für den Fall, dass es Probleme mit Treibern oder Anwendungen gibt, sollten Sie etwas Erfahrung mit Linux mitbringen. Die virtuellen Maschinen basieren praktisch alle auf Debian, das jedoch ohne grafische Bedienoberfläche eingesetzt wird.

Content-Management-System: Joomla 3.9.15

Joomla 3.9.15
Vergrößern Joomla 3.9.15

Während sich Wordpress (Seite 45) in erster Linie für kleinere Projekte wie die Blogs von Privatpersonen eignet, wendet sich Joomla vor allem an Unternehmen, Vereine und Organisationen, die mittelgroße Websites betreiben. Mit der Software lässt sich beispielsweise die Website für eine Onlinezeitschrift oder einen Onlineshop aufbauen; auch mehrsprachige Seiten sind möglich. Im Unterschied zu Wordpress wurde Joomla zunächst für die Gestaltung von Webseiten konzipiert. Das ist mit diesem System daher besonders einfach, während man zum Anlegen eines Blogs einige Hürden überwinden muss. Es gibt jedoch eine große, hilfsbereite Community, die bei praktisch allen Problemen weiterhelfen kann.

Anbieter: Bitnami 

Zum Download

Umfrage-Tool: Limesurvey 4.1.1 

Limesurvey 4.1.1
Vergrößern Limesurvey 4.1.1

Mit Limesurvey können Sie Umfragen generieren, die dann vom Programm per E-Mail verschickt werden. Die Software gibt es unter limesurvey.org als Webanwendung oder wie hier auf Plus-DVD 2 oder als Download. In den Mails sind automatisch generierte Links enthalten, über welche die Befragten den Limesurvey-Server im Internet erreichen und dort ihre Antworten eingeben können. Der Administrator bekommt dann die Auswertung angezeigt. Mit Limesurvey erhält man eine Profi-Software, die verschiedene Antwortformen wie freier Text, Mehrfachauswahl, Matrix oder Rang bereitstellt. Auch beim Layout der Fragebögen hat man vielfältige Optionen, wobei allerdings Kenntnisse in Webdesign von Vorteil sind. Mehrere Assistenten helfen beim Aufbau der Fragebögen und der Organisation der Umfrage, dennoch ist Limesurvey nichts für Anfänger. 

Anbieter: Bitnami 

Zum Download

Betriebssystem: Linux Mint 19.2

Linux Mint 19.2
Vergrößern Linux Mint 19.2

Dank der Cinnamon-Oberfläche ist Mint das Linux-System, mit dem Umsteiger von Windows am schnellsten zurechtkommen. Mint bietet unter anderem ein Startmenü, einen Desktop für die Ablage von Dateien und einen Dateimanager und macht vieles ähnlich oder sogar genauso wie die Konkurrenz aus Redmond. Die von Osboxes angebotene virtuelle Maschine ist mit Libreoffice, Gimp und Firefox ausgestattet, so dass viele Anwender auf bereits bekannte Applikationen treffen und sofort anfangen können zu arbeiten. Außerdem ist Mint erfreulich schnell und lässt sich auch auf Computern mit weniger RAM gut nutzen. Linux-Puritaner werden Debian oder Ubuntu bevorzugen, für gelegentliche User ist Mint besser geeignet.

Anbieter: Osboxes 

Zum Download

Wiki-Software: Mediawiki 1.34.0 

Mediawiki 1.34.0
Vergrößern Mediawiki 1.34.0

Mediawiki ist die Software, auf der die Wikipedia basiert. Es handelt sich also um ein System zum Verwalten von Inhalten, die sich über den Browser editieren, ergänzen und löschen lassen. Beliebt ist das System im Internet beispielsweise bei Fansites etwa zu Fernsehserien oder Spielen, die ihren Besuchern auf diese Weise einen schnellen Zugriff auf die gespeicherten Artikel geben. Genau wie bei der Wikipedia sind die Inhalte nach Stichwörtern geordnet. Es ist aber auch eine Volltextsuche verfügbar, mit der man nach Informationen suchen kann, für die kein eigener Artikel existiert. Außerdem gibt es eine Benutzerverwaltung, über die der Administrator die Bearbeitung einzelner Artikel für bestimmte Accounts oder auch generell untersagen kann.

Anbieter: Bitnami 

Zum Download

Projektmanagement: Openproject 10.3.1 

Openproject 10.3.1
Vergrößern Openproject 10.3.1

Mit der virtuellen Maschine von Openproject holen Sie sich ein professionelles Projektmanagement-System auf den Rechner, das sich auch für die Anforderungen von größeren Unternehmen eignet. Die Software bietet unter anderem anpassbare Vorlagen, Gantt-Diagramme, ein Budget-Management, eine Meilenstein-Verfolgung und Funktionen für die Zusammenarbeit zwischen mehreren Anwendern. Die Entwicklung der Software wird kontrolliert von einem deutschen Verein, die Programmierung selbst erfolgt über die Openproject GmbH. Einsteiger benötigen einige Einarbeitungszeit, um sich mit dem Programm vertraut zu machen – Openproject ist deutlich sperriger als etwa Microsoft Project. Dafür ist die Software in der Basisversion jedoch kostenlos nutzbar.

Anbieter: Bitnami 

Zum Download

Filehosting: Owncloud 10.3.2 

Owncloud 10.3.2
Vergrößern Owncloud 10.3.2

Owncloud ist, wie der Name schon sagt, eine Art Clouddienst im kleinen Maßstab. Sie können mit der Software auf einem PC in Ihrem Netzwerk ein Dateiarchiv anlegen, auf das alle oder auch nur ausgewählte Benutzer Zugriff haben. Eine unter dem System liegende SQL-Datenbank, die in der virtuellen Maschine bereits enthalten ist, sorgt dafür, dass die Inhalte immer konsistent bleiben. Die Benutzer können zum einen über mehrere Owncloud-Clients auf die Daten zugreifen, es gibt Versionen unter anderem für Windows, Linux und Mac-OS, aber auch für Android oder iOS. In diesem Fall werden die Dateien auf dem Server auf Wunsch automatisch synchronisiert. Owncloud bietet aber auch einen Zugriff über den Browser an, der Benutzer ist dann also unabhängig vom Betriebssystem.

Anbieter: Bitnami 

Zum Download

Betriebssystem: Windows 10 

Windows 10
Vergrößern Windows 10

Microsoft stellt für Entwickler eine 90 Tage lauffähige Version von Windows 10 in Form einer virtuellen Maschine bereit. Die Software ist jedoch frei verfügbar, eine Anmeldung oder ähnliches ist nicht erforderlich. Tatsächlich bekamen wir zum Zeitpunkt des Tests das nicht mehr ganz taufrische Build 1809. Von dem auf der Download-Seite versprochenen, vorinstallierten Visual Studio war nichts zu sehen. Doch die virtuelle Maschine funktioniert und wird sogar in vier Ausführungen angeboten, nämlich für VMware, Virtual Box, Hyper-V und Parallels. Trotz der Beschränkung der Laufzeit ist das das System gut geeignet, um beispielsweise eine neue Software auszuprobieren oder eine bestimmte Arbeitsumgebung festzuhalten. Und nach 90 Tagen kann man die virtuelle Maschine ja einfach löschen und wieder neu einbinden.

Anbieter: Microsoft

Zum Download

Blog-Software: Wordpress 5.3.2

Wordpress 5.3.2
Vergrößern Wordpress 5.3.2

Wordpress ist die populärste und am häufigsten eingesetzte Software für die Gestaltung und Organisation eines Blogs im Internet. Dank einer regen Community gibt es umfangreiche Hilfestellungen in Form von Dokumentationen, Foren und gedruckter Literatur. Hinzu kommt eine nahezu unübersehbare Fülle an Erweiterungen und Themes. Sobald man die Funktionsweise eines Blogs im Allgemeinen und von Wordpress im Speziellen einigermaßen verstanden hat, ist auch ein Einsteiger in der Lage, an einem Nachmittag seinen ersten eigenen Blog online zu bringen. Dabei ist Wordpress so flexibel, dass es sich nicht nur zum Veröffentlichen von immer wieder ergänzten Beiträgen eignet. Man kann die Software auch verwenden, um eine statische Website zu erzeugen.

Anbieter: Bitnami

Zum Download

Die Themen in Tech-up Weekly #183:

► Amazon weitet Versandstopp wegen Coronavirus aus: www.pcwelt.de/news/Amazon-weitet-Versandstopp-wegen-Coronavirus-aus-10776388.html

► Erwachsenen-Unterhaltung Premium jetzt gratis: www.pcwelt.de/2496193

► Langsamere Spiele-Downloads wegen der Corona-Krise: www.pcwelt.de/news/Langsamere-Spiele-Downloads-wegen-der-Corona-Krise-10778764.html

► Bosch: Schnelltest für Coronavirus ab April verfügbar: www.pcwelt.de/news/Bosch-Schnelltest-fuer-Coronavirus-ab-April-verfuegbar-10780828.html

► Half-Life Alyx im Test: www.pcwelt.de/ratgeber/Half-Life-Alyx-im-Test-Es-fuehlt-sich-an-wie-Half-Life-3-10780590.html

► Disney+ ist gestartet mit um 25% reduzierter Bandbreite: www.pcwelt.de/news/Disney-ist-gestartet-mit-um-25-reduzierter-Bandbreite-10777468.html

► Huawei P40 Pro im Hands-On: www.youtube.com/watch?v=GYX7uxmUQR0

► SSDs droht Datenverlust nach 40.000 Stunden: www.pcwelt.de/news/HP-warnt-Profi-SSDs-droht-Datenverlust-nach-40.000-Stunden-10778696.html

► Neue Kamera-Features für Galaxy S10 und Note 10: www.pcwelt.de/news/Neue-Kamera-Features-fuer-Galaxy-S10-und-Note-10-10779603.html

► Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro vorgestellt: www.pcwelt.de/news/Xiaomi-Mi-10-und-Mi-10-Pro-ab-dem-7.-April-erhaeltlich-10754314.html

Fail der Woche

► Internet in Deutschland langsamer als bei den Nachbarn: www.pcwelt.de/news/Internet-in-Deutschland-langsamer-als-bei-den-Nachbarn-Nur-Platz-31-10745845.html

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

PC-WELT Marktplatz

2498518