2528327

Virtualbox 6.1: Alle Neuerungen im Überblick

01.09.2020 | 08:01 Uhr |

Ende 2018 wurde Virtualbox 6.0 freigegeben. Rund ein Jahr später kam der 6.1er-Zweig als neues Major Release der Virtualisierungs-Software. Inzwischen sind einige Wartungs-Updates erschienen. Wir stellen alle Neuerungen vor.

Hersteller Oracle verfolgt bei der Veröffentlichung neuer Virtualbox -Versionen ein klares Schema: 6.0.0 und 6.1.0 sind Major Releases beziehungsweise Major Updates („Hauptversionen“). Innerhalb der Zweige werden zum Beispiel mit 6.1.2, 6.1.4, 6.1.6, 6.1.8, 6.1.10 und aktuell 6.1.12 sogenannte Maintenance Releases („Wartungsversionen“) herausgegeben. Die nächsten größeren Änderungen von Virtualbox werden dem bekannten Schema folgend im Major Release 6.2.0 kommen.

Auf der Webseite www.virtualbox.org/wiki/Changelog gibt es eine englischsprachige Übersicht der Änderungen für jede veröffentlichte Version. Die meisten Einträge beziehen sich auf Fehlerbeseitigungen. Nachfolgend stellen wir die wichtigsten Neuerungen der vergangenen Versionen vor.

Tutorial: So funktionieren virtuelle PCs mit Virtualbox

Virtualbox 6.1.0 mit praktischen und kosmetischen Änderungen

Mit Version 6.0.0 haben die Entwickler zuletzt die Benutzeroberfläche („GUI, Graphical User Interface“) von Virtualbox gründlich überarbeitet, sodass die 6.1er-Ausgaben wenig augenscheinlich Neues zu bieten haben. Neu ist zumindest das Icon für die Prozessorauslastung im Fenster einer aktiven virtuellen Maschine. 

Fast zu übersehen ist eine praktische Neuheit im rechten Konsolenfenster für die VM, die Sie links in der Leiste ausgewählt haben: Fahren Sie mit der Maus über eine Option wie den Hauptspeicher, färbt er sich blau ein und gibt sich als Link zu erkennen. Ein Klick darauf öffnet direkt die jeweilige Einstellung als kleines Fenster. Hier können Sie dann zum Beispiel beim Hauptspeicher per Schieberegler oder per Direkteingabe einen neuen Wert festlegen und mit „OK“ bestätigen. Das geht schneller als der Aufruf der Einstellungen über den „Ändern“-Button.

Änderungen an den Einstellungen einer virtuellen Maschine lassen sich jetzt schneller erledigen. Klicken Sie einfach auf den blauen Textlink einer Einstellung.
Vergrößern Änderungen an den Einstellungen einer virtuellen Maschine lassen sich jetzt schneller erledigen. Klicken Sie einfach auf den blauen Textlink einer Einstellung.

Und natürlich gibt es viele Kleinigkeiten an der GUI: Virtuelle Maschinen können jetzt auch im gesicherten Zustand umbenannt werden. Das Zusammenfassen von VMs in Gruppen vereinfacht ein neuer Eintrag im Kontextmenü, ebenso wie die Suche nach VMs in langen Listen. Passend dazu lässt sich der Eintrag „Werkzeuge“ über ein entsprechendes Icon festpinnen, sodass er beim Scrollen in der VM-Liste immer im Sichtfeld bleibt.

Übrigens: Trotz Kritik der Nutzer in diversen Foren haben die Virtualbox-Entwickler einige umstrittene Änderungen beibehalten, die mit Version 6.0 eingeführt wurden. Dazu zählt insbesondere das verkappte Kontextmenü links in der Konsole, das nach einem Klick auf eine virtuelle Maschine rechts vom Namen auftaucht. Hierüber gelangen Sie zu „Details“, „Sicherungspunkte“ und „Logs“. In den 5er-Versionen waren hierfür noch einzelne Register im rechten Fensterbereich zu finden.

Für professionelle Anwender ist die Unterstützung der Oracle Cloud Infrastructure  interessant: Mit einem kostenpflichtigen Konto lassen sich neue VMs direkt in der Cloud erstellen und online in Virtualbox einbinden. Das erleichtert die Verteilung von virtuellen PCs im Firmenumfeld.

Änderungen unter der Haube 

Virtuelle Maschinen profitieren nun von der neuen und optimierten 3D-Grafikunterstützung mit VBoxSVGA und VMSVGA, sofern die Gasterweiterungen installiert sind. Standardmäßig kommt der VBoxSVGA-Grafikcontroller bei allen VMs mit Windows ab Version 7 und allen modernen Linux-Distributionen zum Einsatz.

Derzeit noch experimentell ist eine erweiterte Zwischenablage, die auch den Austausch von Dateien zwischen Host- und Gast-Rechner ermöglicht. Derzeit wird nur Windows unterstützt. Zum Aktivieren der neuen Funktion öffnen Sie mit Windows-R und Eingabe von „cmd“ die Eingabeaufforderung.

Wechseln Sie dann in den Ordner „C:\Program Files\Oracle\VirtualBox“ und geben Sie das folgende Kommando ein: 

VBoxManage modifyvm [Name der Windows-VM] --clipboard-filetransfers enabled

Wichtig: Während frühere Versionen von Virtualbox vor 6.0 bei aktiviertem Hyper-V von Microsoft mit einer entsprechenden Fehlermeldung ihren Dienst verweigert haben, funktioniert das Zusammenspiel der beiden Virtualisierer jetzt reibungslos.

Siehe auch: Die besten Tipps & Tricks für Virtualbox

Umfassende Fehlerbeseitigung 

Die Liste der Neuerungen, Änderungen und Fehlerbeseitigungen ist lang. Im englischsprachigen Changelog gibt es eine Übersicht für alle Virtualbox-Versionen.
Vergrößern Die Liste der Neuerungen, Änderungen und Fehlerbeseitigungen ist lang. Im englischsprachigen Changelog gibt es eine Übersicht für alle Virtualbox-Versionen.

Die Wartungsversionen von Virtualbox dienen mehrheitlich der Fehlerbeseitigung. Dabei beheben die Entwickler auch die von Nutzern gemeldeten Bugs. In den Changelogs ist das leicht an den durchgestrichenen Ticketnummern zu erkennen. Darüber hinaus werden Fehler mit Gast-Systemen beseitigt und solche Bugs, die in bestimmten Konstellationen zu einem Programmabsturz geführt haben.

Tipp: Sollten Sie selbst einen Fehler finden und keine Lösung dafür in der Virtualbox-Gemeinschaft  bekommen, dann können Sie den Bug melden. Besuchen Sie dafür die Webseite www.virtualbox.org/wiki/Bugtracker und klicken Sie auf den Link „Create a new bug ticket“. Beachten Sie, dass hierfür ein Login mit einem kostenlosen Oracle-Konto erforderlich ist. Das legen Sie nach einem Klick auf „Login“ oben rechts auf der Seite und „Account erstellen“ auf der folgenden Seite an. 

Ältere Versionen von Virtualbox nutzen

Sie kommen partout nicht mit den neuen 6er-Version von Virtualbox zurecht oder sie machen auf Ihrem PC Probleme? Dann sollten Sie zurück zur bewährten 5er-Ausgabe gehen, die weiterhin verfügbar ist und gepflegt wird.

In der Virtualbox-Community und in einschlägigen Internetformen gehen die Meinung zu den Virtualbox-Weiterentwicklungen stark auseinander. Nicht wenige Anwender nutzen weiterhin ältere 5er-Versionen, da sie scheinbar auf ihren Systemen weniger Systemressourcen verbrauchen und stabiler laufen. Ein Umstieg ist keine Pflicht und die Entwickler von Virtualbox pflegen selbst ältere Versionen bis zu einem gewissen Grad. Sollte bei Ihnen Virtualbox 6.1 Probleme machen, sollten Sie ein Downgrade auf eine ältere Version vollziehen. Funktional gibt es tatsächlich gar nicht so viele Unterschiede.

Die Themen in Tech-up Weekly #198:

► 50% schneller: Alle Infos/Leaks zu Nvidia RTX 3000 / Ampere - Leistung, Release, Preise: www.pcwelt.de/news/50-schneller-Alle-Infos-zu-Nvidia-RTX-3000-Leistung-Release-Preise-10862936.html

► Xbox Series X ab November erhältlich - neues Halo erst 2021: www.pcwelt.de/news/Xbox-Series-X-ab-November-erhaeltlich-neues-Halo-erst-2021-10863648.html

Quick-News

► Amazon: Aus Twitch Prime wird Prime Gaming: www.pcwelt.de/news/Amazon-Aus-Twitch-Prime-wird-Prime-Gaming-10862396.html

► Teenager zahlt mit Kreditkarte seiner Mutter 20.000 Dollar für Twitch-Streamer: www.pcwelt.de/news/Teenager-zahlt-mit-Kreditkarte-seiner-Mutter-20.000-Dollar-fuer-Twitch-Streamer-10862543.html

► Microsoft Surface Duo erscheint am 10. September: www.pcwelt.de/news/Microsoft-Surface-Duo-erscheint-am-10.-September-10864058.html

► Tim Cook ist jetzt im Club der Milliardäre: www.pcwelt.de/news/Tim-Cook-ist-jetzt-im-Club-der-Milliardaere-10863361.html

► Mi TV Lux: Xiaomi stellt durchsichtigen TV vor: www.pcwelt.de/news/Mi-TV-Lux-Xiaomi-stellt-durchsichtigen-TV-vor-10863698.html

► TikTok hat unter Android unerlaubt Gerätedaten gesammelt: www.pcwelt.de/news/TikTok-hat-unter-Android-unerlaubt-Geraetedaten-gesammelt-10864088.html

Fail der Woche

► Polizei warnt: Zunge mit Kleber an Stange ist eine doofe Idee: www.pcwelt.de/news/Polizei-warnt-Zunge-mit-Kleber-an-Stange-doofe-Idee-10862249.html

► Zum PC-WELT T-Shirt-Shop:
www.pcwelt.de/fan

PC-WELT Marktplatz

2528327