Channel Header
149840

2. NTFS-Zugriffsrechte vergeben: Dateimanager installieren Vier versteckte Vergabemöglichkeiten

05.02.2004 | 10:46 Uhr |

Unter Windows XP Home lassen sich die Zugriffsrechte auf freigegebene Laufwerke und Drucker bei weitem nicht so detailliert setzen, wie das bei der Pro-Version möglich ist. Auch lassen sich auf NTFS-Partitionen keine Benutzerrechte vergeben. Sie können also einen Ordner nur freigeben, aber nicht bestimmen, welche Benutzer darauf zugreifen dürfen und welche nicht.

Allerdings hat Microsoft gleich vier Hintertürchen offen gelassen, um dieses Manko wieder wettzumachen: im abgesicherten Modus, über den Kommandozeilenbefehl CACLS.EXE, durch den Befehl SHRPUBW. EXE und mit Hilfe des Tools WINFILE.EXE, das im Service Pack 6a für Windows NT 4 und in der NT-4-Installations-CD enthalten ist. Im Folgenden beschränken wir uns auf die vierte Möglichkeit, mehr zu den drei erstgenannten, nicht besonders bedienerfreundlichen Varianten lesen Sie im Punkt "Zugriffsrechte: Ohne Einschränkungen Rechte vergeben".

Übrigens hat die nachträgliche Installation von WINFILE.EXE einen interessanten Nebeneffekt: Da es sich dabei um nichts anderes als den Dateimanager von Windows NT 4 - den Vorgänger des Windows-Explorers - handelt, steht Ihnen bei der täglichen Arbeit eine praktische Alternative zum Windows-Explorer zur Verfügung.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
149840