1760221

Maxdome im Praxis-Test

30.04.2013 | 09:35 Uhr |

Anmeldung

Die Abo-Pakete von Maxdome können nicht ohne Weiteres kostenlos getestet werden. Der Anbieter startet jedoch in unregelmäßigen Abständen Gratis-Aktionen. So sind wir im Netz auf einen kostenlosen Monat mit dem „Premium Paket“ gestoßen und haben dieses getestet. Nach Eingabe der persönlichen Daten sowie Bankdaten muss der Account mit dem zugesandten E-Mail-Link freigeschaltet werden.

Wenn Sie ein Abo mit einem Nutzungszeitraum von einem Monat abschließen, können Sie dieses mit einer Frist von 14 Tagen zum Ende des jeweiligen Vertragsmonats kündigen. Zur Deaktivierung des Premium-Pakets rufen Sie die kostenlosen Rufnummer 0800/5808580 an.

Film- und Serienauswahl

Das Premium-Paket von Maxdome bietet über 45.000 Videos (Filme, Serien, Musikvideos, TV-Inhalte und mehr). Wir finden ganze 6544 Filme im Katalog (2122 sogar in HD). 3480 davon können wir mit dem Testaccount anschauen (987 in HD). Die restlichen Filme sowie Blockbuster kosten einen Aufpreis (meist um die 5 bis 10 Euro).

Maxdome bietet in unserem Test damit die größte Video-on-Demand-Auswahl. Ebenfalls ein Pluspunkt: Etwa 500 Videos aus den verschiedenen Kategorien (Film, Serie, Show und Comedy, Wissen und Doku, Kids, Musik, etc.) lassen sich Gratis anschauen. Aus der Top50 der IMDb Charts finden sich ganze 27 Filme wieder. Ohne Aufpreis beziehungsweise Blockbuster-Gutschein können wir jedoch nur zwei anschauen. Aus der Top100 hat Maxdome 48 Filme im Angebot. Sofort schauen ohne Aufpreis oder Gutschein lassen sich jedoch nur vier Stück.

Maxdome bietet in unserem Test zudem über 200 Serien (47 in HD). Die Auswahl wird Serienfans gefallen. „The Walking Dead“, „Primeval“, „Breaking Bad“, „How I Met Your Mother“, „Sons of Anarchy“, aber auch viele Deutsche Serien wie „Stromberg“ sind dabei und ohne Aufpreis abrufbar. Zudem bietet der Katalog jede Menge TV-Serien und Dokumentationen.

Bedienung, Qualität und Funktionen

Die Bedienung ist in Gegensatz zur Konkurrenz nicht immer leicht. Die einzelnen Menüs wirken etwas überladen. Nutzer könnten bei den farbigen Markierungen der Filme durcheinander kommen und versehentlich Inhalte leihen und kaufen, die nicht im Paket enthalten sind, beziehungsweise nur mit Blockbuster-Gutschein starten.

Die Wiedergabe eines Films oder einer TV-Serie beginnt nach einem Systemcheck sowie kurzem Ladevorgang. Diese Verzögerung hatten wir bei den anderen Anbietern nicht – die Videoqualität stimmt jedoch.

Vor jedem Film haben Sie die Möglichkeit einen Trailer zu starten. Ähnlich wie Watchever und Lovefilm bietet auch Maxdome eine Merkliste, auf der Inhalte gespeichert werden können. Ein Bewertungssystem zeigt, wie Filme, Serien und Videos anderen Nutzern gefallen. Zahlreiche Hersteller bieten zudem Maxdome auch direkt auf ihren internetfähigen Geräten an (TV, Playstation 3, etc.). Dann lässt sich die Online-Videothek auch bequem von der Couch aus bedienen.

Kosten

Maxdome ist in unserem Test das teuerste Angebot. Nutzer sollten vor allem aufpassen, welche der zur Verfügung stehenden Streaming-Angebote sie kaufen. Die günstige Variante für 9,99 Euro im Monat hat eine Mindestlaufzeit von 15 Monaten. Möchte man auf diese verzichten, werden 14,99 Euro pro Monat fällig. Dann kann jeden Monat gekündigt werden.

Über eine zusätzliche „Blockbuster-Option“ für 5 Euro können zudem aktuelle Filme gesehen werden. Für wahre Filmfreunde eigentlich unverzichtbar. Aber: Über die Blockbuster-Option können einmalig innerhalb von 30 Tagen nach Bestellung nur 4 Videos ausgewählt werden. Wer auf Serien komplett verzichten möchte, kann zum „Movie-Paket“ für 6,99€ monatlich greifen. Das „Serien-Paket“ kostet 9,99 Euro. Eine weitere Möglichkeit ist der Einzelabruf. Dafür zahlen Sie dann je nach Video ab 99 Cent, ganz ohne Abo.

 

PC-WELT Marktplatz

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

1760221