1662683

Video-on-Demand: Filme über das Internet abspielen

08.01.2013 | 12:25 Uhr |

Der Zugriff auf ausgewählte Online-Videotheken – im Beispiel auf den kostenpflichtigen Abrufdienst Videociety – ist mit vielen Smart-TV-Geräten möglich.
Vergrößern Der Zugriff auf ausgewählte Online-Videotheken – im Beispiel auf den kostenpflichtigen Abrufdienst Videociety – ist mit vielen Smart-TV-Geräten möglich.

Für viele Anwender ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Smart-TV-Gerät über eine Anbindung an eine Online-Videothek verfügt, sodass sich Filme bei Bedarf direkt über das Internet als Stream abspielen lassen. Die gute Nachricht ist, dass alle Hersteller ihre Geräte mit einer entsprechenden Funktion ausgestattet haben. Allerdings decken weder Samsung, Sony und Sharp noch LG, Panasonic oder Philips sämtliche hierzulande populären Video-on-Demand-Portale ab. Philips unterstützt als einziger Hersteller drei Videoanbieter: neben Videociety und Maxdome auch Acetrax .

Es ist ratsam, vor dem Kauf eines neuen TV-Geräts ganz genau zu überlegen, auf welche Online-Videotheken Sie regelmäßig zugreifen möchten. Verwenden Sie bereits eines der Video-on-Demand-Angebote, macht es in der Praxis Sinn, sich für ein Smart-Fernsehgerät zu entscheiden, das den entsprechenden Dienst auch unterstützt.

Bilder, Musik und Videos im Heimnetz

Acetrax: Das Videoangebot von Acetrax für Smart-TVs umfasst rund 2000 Filme. Nach einmaliger Anmeldung lassen sich Videos über das TV-Menü abrufen. Die Acetrax-App gibt es für Smart-TVs, Tablet-PCs und einige Mediaplayer.

Maxdome: Die derzeit größte Auswahl an Video-on-Demand-Filmen und TV-Serien hat Maxdome im Angebot. Rund 45 000 Streifen sind verfügbar. Prima: Bei fast allen Herstellern gehört die Anbindung an Maxdome zur Grundausstattung.

Videociety: Das Video-on-Demand-Portal ist auf vielen Smart-TV-Modellen von LG, Panasonic, Philips und Samsung verfügbar. Groß ist das Angebot von Videociety allerdings nicht. Gerade einmal 1000 Filme lassen sich über das Internet als Live-Stream am Fernseher abspielen.

Lovefilm.de: Bei der von Amazon betriebenen Netzvideothek Lovefilm.de lassen sich 45 000 Filme auf DVD und Blu-ray ausleihen. Das Streaming-Angebot ist hingegen viel kleiner und umfasst rund 2000 Filme. Zudem wird es derzeit nur von Sony-TV-Geräten unterstützt.

Video Unlimited: Sony nimmt eine Sonderstellung ein. Denn da das Unternehmen auch im Filmgeschäft mitmischt, bietet Sony mit Video Unlimited ein eigenes Videoportal an. Mehr als 80 000 Filme und TV-Serien lassen sich über das Internet abrufen; die Kosten hängen davon ab, ob der Streifen in SD- oder HD-Auflösung wiedergegeben wird.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1662683