27750

Neu oder verbessert im Menü Einfügen: Bildbearbeitung & Video-Tool

18.08.2010 | 09:35 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Layout mit Diagramm-Tools bearbeiten
Vergrößern Layout mit Diagramm-Tools bearbeiten
© 2014

Jede Präsentation steht und fällt mit ihrer optischen Darbietung. Da dürfen passende Grafiken, Diagramme oder Bilder sowie Tabellen nicht fehlen. Auch die bekannten SmartArt-Grafiken (erklärende Grafiken wie Flussdiagramme, Organigramme) fehlen im Menü Einfügen nicht. Datum oder Foliennummer lassen sich ebenfalls automatisch hinzufügen. Zudem können Sie mit Powerpoint 2010 nun auch Videoclips einfügen. Eine Diashow ist ebenfalls schnell erstellt dank der Funktion Fotoalbum .

Screenshots sind mit Powerpoint schnell erstellt
Vergrößern Screenshots sind mit Powerpoint schnell erstellt
© 2014

Screenshots lassen sich mit dem unter Einfügen aufgeführten Screenshot-Tool ebenfalls schnell erstellen und direkt in die Präsentation einfügen. Für die Screenshots bietet Powerpoint verschiedene Bildschirmansichten. Neue Formen zeichnen Sie wiederum in PowerPoint 20210, indem Sie im Einblendmenü Formen eine der vorhandenen Varianten wählen diese auf die Folie zeichnen. Einige Formen sind fest definiert, andere haben gelbe Rauten, mit denen sie sich ändern lassen. Bei jeder Form lassen sich mittels Doppelklick und der Option Zeichentools (Format) die Umrandung und die Füllung ändern. Außerdem können Sie Effekte zuschalten, wie zum Beispiel Schatten oder Spiegelungen.

Powerpoint bringt viele Cliparts für die unterschiedlichsten Anlässe mit: Klicken Sie hierzu auf die Schaltfläche ClipArt. Es öffnet sich rechts eine Seitenleiste. Tippen Sie dort einen Suchbegriff ein und bestätigen Sie mit Enter. Klicken Sie auf ein Resultat, um das Bild in die Präsentation zu übernehmen.

Powerpoint bietet die Möglichkeit, Diagramme optisch aufzubereiten
Vergrößern Powerpoint bietet die Möglichkeit, Diagramme optisch aufzubereiten
© 2014

Genauso wie bei Word oder Excel blendet Powerpoint unter „Einfügen“ zusätzliche Menüpunkte bei bestimmten Inhalten ein. Beispielsweise wenn Sie ein Diagramm anklicken erscheinen die Diagrammtools, mit denen Sie die Optik und Beschriftung Ihrer Diagramme beeinflussen können. Fügt man eine Grafik oder ein Bild ein, so blendet Powerpoint wiederum die Bildtools ein. Diese Bildtools wollen wir genauer vorstellen, stellen sie doch für Powerpoint ein wesentliches Feature dar.

Bildtools

Zu den wesentlichen Neuerungen von Powerpoint 2010 gehören die verbesserten Bildbearbeitungsfunktionen, die Microsoft unter dem Zusatzmenü Bildtools zusammengefasst hat. Wenn Sie daraus einzelne Funktionen wie zum Beispiel Freistellen wählen, erscheint ein weiteres Spezialmenü.

Bildtools bieten viele grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen
Vergrößern Bildtools bieten viele grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen
© 2014

Die Bildtools bieten viele grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen, die oftmals eine separate Bildbearbeitungssoftware überflüssig machen dürften: Freistellen, Korrekturen (für weichzeichnen und Helligkeit und Kontrast), Farbe (Farbton, Sättigung, neu einfärben) sowie künstlerische Effekte. Über "Datei, Korrekturen, Optionen für Bildkorrekturen" können Sie viele Optionen einstellen. Zum Beispiel Farbe und Textur einer Füllung, Farbe von Linien (inklusive Farbverlauf), Schatten und Spiegeleffekte, 3D-Effekte und künstlerische Effekte.

Ferner stellt Powerpoint Bildkomprimierungsfunktionen zur Verfügung. Nutzen Sie diese Möglichkeit und komprimieren Sie alle Bilder, wenn Sie mit der Gestaltung der Präsentation fertig sind.

Alle Änderungen an einer Grafik lassen sich mit einem Mausklick rückgängig machen. Wenn Sie schnell einen passenden Rahmen um die Grafik legen wollen, greifen Sie am besten zu den Bildformatvorlagen.

Bildlayout
Vergrößern Bildlayout
© 2014

Spannend ist auch der Punkt Bildlayout: Hier können Sie die gewählte Grafik in verschiedenen vorgegebenen Layouts in die Präsentation einpassen. Beispielsweise als Schlüssellocheffekt. Probieren Sie es einfach aus: Wenn Sie den Mauszeiger über die Layouts bewegen, passt Powerpoint in Echtzeit die Grafik an das gewählte Layout an. Gleichzeitig öffnet Powerpoint ein zusätzliches Menü namens Smartarttools.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
27750