9520

Video

23.12.2004 | 11:22 Uhr |

Screenshot von laufendem Film zeigt nur den Player

Problem : Sie wollen von einem Film, der gerade auf Ihrem Software-Player läuft, etwa dem Windows Media Player, einen Screenshot erstellen. Dazu verwenden Sie wie üblich die Tastenkombination <Alt>-<Druck>. Wenn Sie das Bild mit <Strg>-<V> in ihr Grafikprogramm einfügen, zeigt es nur das Fenster des Players. Der Schnappschuss von der Filmszene fehlt.

Lösung : Der Player spielt Videos im Overlay-Modus ab. Dabei schreibt die Grafikkarte die Bilder direkt auf den Bildschirm, ohne die CPU zusätzlich zu belasten. Für die Decodierung des Videos steht dadurch mehr Leistung zur Verfügung, und der Film läuft im Idealfall ruckelfrei. Die Windows-Screenshot-Funktion kann von dem Bereich, in dem das Video zu sehen ist, jedoch keine Aufnahme erstellen. Deshalb bleibt das Fenster des Players schwarz.
Um einen Schnappschuss zu erstellen, müssen Sie den Overlay-Modus deaktivieren. Gehen Sie im Windows Media Player unter "Extras, Optionen“ auf die Registerkarte "Leistung“. Ziehen Sie den Regler unter "Videobeschleunigung“ auf "Keine“. Dann erstellen Sie den Screenshot. Für optimale Leistung stellen Sie den Regler anschließend wieder auf "Maximal“.
Hinweis: Eine ähnliche Option zum Deaktivieren des Overlay-Modus finden Sie auch in den meisten anderen Playern. Bei Winamp 5 beispielsweise gehen Sie im Kontextmenü auf "Options, Preferences, Video“ und deaktivieren die Klickbox vor "Allow video overlay“.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
9520