108536

Verwirrspiel um Jahreszahlen

18.08.2003 | 12:56 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Kehren wir zurück zur Chronologie. Im Film setzt sich Caesar gegen Cato dafür ein, dass der Senat Pompeius mit einem außerordentlichen Kommando zur Bekämpfung der Seeräuber beauftragt. Die antiken Piraten beherrschten in den 60er Jahren v.Chr. weite Teile des Mittelmeers und bedrohten die Getreideversorgung der Stadt Rom. Das entspricht den historischen Fakten.

Nicht den Fakten entsprechen allerdings die Umstände der triumphalen Rückkehr des Pompeius von seinem Feldzug. Im Film betritt Pompeius als siegreicher Feldherr und Konsul Rom im gleichen Jahr, in dem auch Caesar Konsul ist. Zudem schleppt Pompeius auf seinem Triumphzug auch noch gefangene aufständische Sklaven mit, unter denen sich obendrein der Lehrer von Caesars Tochter Julia befinden soll.

Die historischen Tatsachen: Pompeius kehrte 61 n.Chr. von seinem mehrjährigen Kriegszug durch das östliche Mittelmeer zurück. Er war damals aber nicht Konsul, sondern Triumphator und hatte zuvor ein außerordentliches Kommando besessen. Caesar war erst 59 v.Chr. Konsul, Caesar und Pompeius hatten das höchste römische Staatsamt also nie gemeinsam inne. Unsinn ist natürlich der Lehrer von Julia als Gefangener des Pompeius.

PC-WELT Marktplatz

108536