104080

Vertrauen und Verstehen sind Grundvoraussetzung

29.11.2017 | 08:25 Uhr |

Zunächst einmal ist Ihr didaktisches Können gefordert. Erklären Sie Ihren Kindern den Umgang mit dem PC und dem Internet und dessen Inhalten. Surfen Sie zusammen mit den Kids durch die Weiten des WWW und bringen Sie den Kindern die wichtigsten Kniffe bei – besonders unter Sicherheitsgesichtspunkten. Es schadet nicht, wenn Ihre Kinder möglichst früh ein Gefühl für die Gefahren des Internets entwickeln: Sei es Malware von verseuchten Websites, brutale, gewaltverherrlichende oder harte, pornografische Darstellungen oder Chaträume und Foren, in denen sich vielleicht Päderasten herumtreiben. Andererseits: Übertreiben Sie es nicht mit den Warnungen. Erstens lenken Sie mit zu vielen Warnungen und Verboten erst recht die Neugier Ihres Nachwuchses in diese Richtung. Und zweitens werden Sie der Bedeutung und den Möglichkeiten des Internets nicht gerecht, wenn sie es pauschal verunglimpfen.

Kinder sollen Spaß haben - auch im Internet
Vergrößern Kinder sollen Spaß haben - auch im Internet
© 2014

Bringen Sie Ihren Kindern bei, so wenig wie möglich von sich Preis zu geben und möglichst keine echten Namen und Adressen anzugeben - im Internet ist "lügen" keine Sünde sondern Selbstschutz. Machen Sie Ihren Kindern klar, dass man nicht blind auf jedes blinkende Bild und jeden Link klicken soll, sondern bei jeder Aktion vorher nachdenken und gegebenenfalls Informationen einholen soll. Beispielsweise indem man den Mauszeiger erst einmal über einen Link führt und in der Statuszeile des Browser nachschaut, wohin dieser führt. Erklären Sie Ihren Kindern auch die Bedeutung gängiger Browsermeldungen – beispielsweise Downloadfenster oder Popups – und die Sicherheitshinweise, die moderne Browser in der Adresszeile zu Webadressen liefern.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn reif sind für selbstständige Ausflüge in das Internet, dann kommt der nächste Schritt: der eigene Benutzer-Account . Den Internet-Zugang und die PC-Nutzung Ihrer Kinder sollten Sie aber feinjustieren und nur nach Ihren Wünschen frei geben.

PC-WELT Marktplatz

104080