738391

Verkehrsinformationen

04.11.2010 | 13:56 Uhr |

Bing Maps
Vergrößern Bing Maps
© 2014

Leider sind die jeweiligen Informationen für Deutschland noch nicht verfügbar (eine Ausnahme stellt Google Maps Navigation für Android-Smartphones dar, da s dem Benutzer durchaus aktuelle Verkehrslage-Informationen bietet . Nichtsdestotrotz haben wir die Funktion für andere Länder getestet. Alle drei Routenplaner zeigen das gleiche Farbschema bei der Aktivierung der Verkehrsinformationen. Grün steht für "kein Problem" während schwarz "hier kommen Sie keinen Schritt weiter" symbolisiert. Wir konnten einige Unterschiede in der Vorhersage-Güte feststellen.

Der klare Gewinner in dieser Kategorie ist Google. Der Routenplaner zeigt die Verkehrsdaten gut zusammengefasst und für viele Strecken in den USA an. Außerdem ist die Darstellung klar und einfach. Sobald der Dienst in Deutschland startet können Sie nochmal kurz vor der Fahrt in die Arbeit nach potentiellen Engpässen schauen und diese großzügig umfahren. Einmalig ist auch das Umschalten zwischen Live- und historischen Daten. So können Sie auf unbekannten Strecken stauanfällige Straßen "in weiser Voraussicht" umfahren.

MapQuest zeigt die Verkehrsdaten ähnlich zusammengefasst an wie Google. Jedoch sind die Informationen sehr schwer zu entziffern. Die über den Staustrecken gelegte Linie ist teilweise so dick, dass nicht ganz klar wird, welche Straße gemeint ist. Dies ist vor allem dann ärgerlich, wenn rote und grüne Linien nah beisammen liegen und der Nutzer nicht entziffern kann, welche Straße frei ist. Schlimmer noch ist, dass die Verkehrsdaten von MapQuest manchmal eindeutig falsch sind.

Im Vergleich zu Google und MapQuest bietet Bing nur ein sehr beschränktes Verkehrsinformations-System an. Die Verkehrsmeldungen beschränken sich auf amerikanische Freeways und ein paar wenige Städte. Problem bereitete uns, dass Verkehrsinformationen nur bei unterschiedlichen Zoom-Stufen ersichtlich waren. Außerdem sind die Verkehrs-Linien so dünn gezeichnet, dass sie nur mit Mühe erkennbar sind. Positiv ist, dass Bing nicht nur den Verkehr, sondern auch Unfälle und Baustellen korrekt anzeigt. Diese Informationen sind klar und deutlich erkennbar und besser dargestellt als bei den anderen Routenplanern.

Punkteverteilung (maximal 10):
Google: 9
Bing: 5
MapQuest: 5

PC-WELT Marktplatz

738391