Channel Header
173348

Updates: Vorbeugen ist besser als heilen

03.10.2010 | 07:49 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Die meisten Viren missbrauchen alte Sicherheitslücken, die bereits behoben wurden. Installieren Sie deshalb stets die neusten Windows-Updates. Am besten nutzen Sie dazu die automatische Update-Funktion des Betriebssystems. Das gilt auch für Antivirenprogramme: Selbst die beste Sicherheits- Software bringt ohne aktuelle Antivirensignaturen nichts. Regelmäßige Programm-Updates sind deshalb Pflicht. Zudem sollten Sie immer die neuste Version Ihres Webbrowsers verwenden – unabhängig, ob Sie Firefox, den Internet Explorer oder einen anderen einsetzen.

Aktualisierungen für den Internet Explorer erhalten Sie über die Windows-Updates. Firefox informiert Sie, sobald eine neue Version erhältlich ist. Verwenden Sie in Windows ein Standardbenutzerkonto ohne Administratorrechte und unter Vista zusätzlich die Benutzerkontosteuerung, müssen Sie sich noch weniger Sorgen machen. Denn Schädlinge können so gar nicht ausgeführt werden und das System verändern.

Von Janis Berneker. Der Artikel stammt von unserer Schwesterzeitschrift PCTipp.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
173348