725326

Update-Problem umgehen

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Sie wollen eine Windows-95-Vollversion, beispielsweise Windows 95 B, auf einem Rechner installieren, auf dem bereits eine ältere Windows-Version installiert ist. Das Setup bricht aber den Installationsversuch jedesmal mit einer Fehlermeldung ab. Wie läßt sich die Vollversion dennoch installieren?

Lösung: Windows 95 gibt es in zwei grundlegend verschiedenen Installations-Versionen - einer Update-Version für die Anwender, die schon einen Rechner mit einer beliebigen älteren Windows-Version besitzen, und einer Vollversion, die auf (neuen) Rechnern ohne Betriebssystem installiert werden kann.Wie Sie eine Update-Version von Windows überlisten und es so auch auf eine leere Festplatte installieren, haben wir schon früher beschrieben (nützlich zu wissen, wenn Sie etwa Ihre Festplatte formatiert oder eine neue eingebaut haben):Zwei Dateien mit dem Namen WIN.COM und WINVER.EXE (Inhalt beliebig!) müssen in irgendeinem Unterverzeichnis der Festplatte vorhanden sein. Bei einer Vollversion verhält es sich genau andersherum. Wollen Sie beispielsweise das aktuellere Windows 95 B, das bekanntlich ausschließlich als Vollversion mit neuen PCs ausgeliefert wird, über ein bestehendes Windows installieren, müssen Sie dem Setup eine Festplatte ohne Windows vortäuschen. Auch dies ist weit einfacher, als man denken sollte: Es reicht aus, die Datei WIN.COM im Windows-Verzeichnis umzubenennen, zum Beispiel in WIN.BAK.

PC-WELT Marktplatz

725326