1061605

Unverwüstliche Bandtechnik

01.08.2013 | 08:55 Uhr |

Die Bänder selbst sind fast endlos haltbar. Ihnen liegt die Tonbandtechnik zugrunde, deren Haltbarkeit über viele Jahrzehnte belegt ist. Das allererste Magnetband wurde im Jahre 1932 von der IG Farben hergestellt. Selbst wenn die Bandkassette zerstört ist, lässt sich das Band selbst noch auf irgendeine Weise auslesen. Die von den Backup-Programmen verwendeten Dateiformate sind so verbreitet wie die üblichen Betriebssysteme — auch sie werden noch in zwanzig, dreißig oder auch vierzig Jahren verarbeitet werden können. Dreißig Jahre, das ist etwa so, wie wenn man heute die Software lesen wollte, die weiland von einem ganz frühen Apple oder einem Commodore VC20 geschrieben worden sind. Dafür gibt es heute weitverbreitete Emulatoren und Konverter, und das wird auch in Zukunft so sein.

Außerdem lassen sich ja auch die Programme, die für das Lesen von bestimmten Dateitypen nötig sind, gleich mit auf das Band sichern. Übrigens gibt es bereits zahlreiche Spezialfirmen für die Wiederherstellung gesicherter Daten. Diese Firmen tun sehr viel für die Bereithaltung langfristig funktionierender Lesesysteme. Dort kann man sogar Magnetbänder auslesen lassen, die von der Spule abgewickelt sind. Natürlich sind die Kosten für derartige Spezialaufgaben nicht gerade niedrig.

Magnetband ist in Sachen Haltbarkeit wesentlich solider als beispielsweise die hitzeempfindlichen und störanfälligen Festplatten, bei denen ein Fallenlassen schon für sofortigen Totalausfall sorgen kann. Was die gespeicherten Daten gefährdet, ist in erster Linie der Ausfall des Lesegeräts. Weil ein Datensicherungskonzept die langfristige Möglichkeit dieses Falls einkalkulieren sollte, ist die Anschaffung eines Ersatzgeräts unbedingt zu empfehlen. Mit dem Auslesen der bisherigen Betriebsstunden kann man sich außerdem eine verlässliche Orientierung darüber verschaffen, wie weit das “Geräteleben” schon fortgeschritten ist. Und weil der Platinentod eben nicht ausgeschlossen werden kann, ist es so wichtig, die Datensicherung doppelt und auf verschiedenen Systemen durchzuführen.

PC-WELT Marktplatz

1061605