795311

Unter Druck surfen

16.05.2015 | 09:13 Uhr |

Wenn Sie sich in einem Land befinden, dessen Regierung die klassische Internetverbindung unterbrochen hat, dann können Sie versuchen das Internet über internationale Netze zu erreichen, indem Sie unterschiedliche Satelliten-Internetdienstanbieter verwenden. Jedoch hat auch das Internet über Satellit seine Nachteile. Zum einen ist die notwendige Hardware nicht günstig, die Einsteigerklasse beginnt ab etwa 2000 Euro, und zum anderen ist der Internetzugang immer noch nicht garantiert. Während die Satelliten-Internetdienstleister Ihre Dienste international anbieten, ist das Unternehmen trotzdem irgendwo vor Ort greifbar und könnte dem politischen Druck der Länder nachgeben.

So surfen Sie absolut anonym

Müssen Ihre Daten online bleiben, koste es was es wolle? Dann sollten Sie einen Blick auf Bahnhof , ein in Schweden ansässiges Host-Unternehmen, welches auch WikiLeaks hostet, werfen. Das Unternehmen ist dafür bekannt, sich nicht dem Druck der USA zu beugen. Desweiteren liegt sein Datenzentrum geschützt unter der Erde, so dass es sogar einen nuklearen Anschlag überstehen sollte.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
795311