90146

Unix-Plattformen bleiben im RZ

15.05.2010 | 09:52 Uhr |

Welche Rolle spielen Unix-Server im Rechenzentrum der Zukunft ? - Entgegen so mancher Prognose, klassische Risc-basierende Systeme unter AIX, HP-UX oder Solaris würden schon bald durch die x86-Konkurrenz ersetzt, sieht Butler durchaus noch eine Daseinsberechtigung für große Unix-Server (siehe auch: x86-Server erobern das Data Center ). Zwar werde sich das Wachstum in diesem Markt in den kommenden fünf Jahren in engen Grenzen halten. Doch die durch Multicore- und Multithreading-Techniken bedingten Skalierungsvorteile von Unix-Plattformen trügen dazu bei, dass etliche Unternehmen auch weiterhin geschäftskritische Anwendungen auf den u uServern betrieben. Von den drei verbliebenen Anbietern gibt Gartner IBM die besten Chancen. Big Blue investiere viel in sein Unix-Derivat AIX, insbesondere in Virtualisierungs-Optionen. Damit stärke der IT-Konzern seine Wettbewerbsposition. Ähnlich beurteilt Zilch den Markt: "IBM hat aktuell mit den P6-AIX-Systemen einen deutlichen Entwicklungsvorsprung, der mit der P7-CPU noch einmal untermauert wird."

PC-WELT Marktplatz

90146