725178

Unbekannte SCSI-Bus-Teilnehmer tauchen auf

Anforderung

Zeitaufwand

Sie haben eine weitere SCSI-Platte installiert und korrekt terminiert. Das Programm SCSI-Explorer aus dem Programmpaket EZ-SCSI zeigt Ihnen aber anstelle der zweiten Platte ein CD-ROM-Laufwerk.Dabei arbeitet Ihr CD-ROM-Laufwerk nach dem Atapi-Protokoll und hängt am EIDE-Festplatten-Controller.

Die Fehlerbeschreibung deutet darauf hin, daß zwei SCSI-Komponenten dieselbe ID-Kennung besitzen. Folge: Der SCSI-Host-Adapter kann die Teilnehmer am SCSI-Bus nicht korrekt verwalten. Eine doppelt vergebene SCSI-ID-Nummer kann sich auch bewirken, dass sich ein Gerät scheinbar nach Lust und Laune am SCSI-Bus meldet und funktioniert, und dann plötzlich wieder nicht. Wichtig: Die ID-Nummer hat nichts mit der Reihenfolge zu tun, mit der Sie die Geräte am Host-Adapter angeschlossen haben!

Konsequenz: Kontrollieren und verändern Sie die ID-Kennungen der Festplatten. Die Gerät sind dafür mit Jumpern oder Dip-Schaltern ausgestattet. Normalerweise erhalten die Platten die ID 0 oder 1. Die SCSI-ID 7 ist gewöhnlich dem SCSI-Host-Adapter vorbehalten, da dieser die höchste Priorität besitzt. Das trifft selbst dann zu, wenn Host-Adapter beispielsweise nach dem Wide-SCSI-Standard mehr als sieben Geräte verwalten können. Vorsicht übrigens bei aussen angebrachten Dip-Schaltern! Aus eigenen schlechten Erfahrungen wissen wir, daß diese nicht immer richtig funktionieren. Stellen Sie die Dip-Schalter ein paarmal um. So überprüfen Sie auch, ob diese tatsächlich funktionieren.

PC-WELT Marktplatz

725178